Kolpingwerk Deutschland

Das Kolpingwerk Deutschland ist ein katholischer Sozialverband mit bundesweit 240.884 Mitgliedern in 2.512 Kolpingsfamilien, davon 41.914 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Bereich der Kolpingjugend (Zahlen Stand: 31.12.2015). Es ist Teil des Internationalen Kolpingwerkes und des Kolpingwerkes Europa.

Im Sinne Adolph Kolpings will der Verband Bewusstsein für verantwortliches Leben und solidarisches Handeln fördern. Dabei versteht sich das Kolpingwerk als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft. Schwerpunkte des Handelns sind die Arbeit mit und für junge Menschen, unser Engagement in der Arbeitswelt, das Zusammenwirken mit und der Einsatz für Familien und für die Eine Welt. 

Im Folgenden stellen wir uns vor: Ihr könnt hier mehr über unsere Organe und Gremien, verbandliche Gliederungen, das Bundessekretariat, die Stiftung sowie unsere Einrichtungen und Unternehmen erfahren. Außerdem informieren wir Euch über unser Leitbild, unser Vorbild Adolph Kolping und die Verbandsgeschichte.

Weitere Zahlen und Fakten

  • Etwa 25.000 Kolpingmitglieder engagieren sich ehrenamtlich in Vorständen von Kolpingsfamilien sowie auf den überörtlichen Ebenen, davon mehr als 5.000 junge Menschen in Leitungsfunktionen der Kolpingjugend.

  • 38 Mitglieder gehören dem Deutschen Bundestag an. Damit verfügt Kolping dort über „Fraktionsstärke“.

  • Einige Tausend Frauen und Männer engagieren sich als Kolpingmitglieder in den Vollversammlungen der Handwerkskammern, als Betriebsratsmitglieder in der Selbstverwaltung der Krankenkassen, der Renten- und Unfallversicherung sowie in Gewerkschaften und Parteien. 

  • Mehr als 200 Mitglieder des Kolpingwerkes Deutschland sind – bis hin zu den obersten Bundesgerichten – als Arbeits- und Sozialrichter tätig.
  • Rund 400 junge Menschen beteiligen sich in jedem Jahr an Workcamps und Freiwilligendiensten der Kolping Jugendgemeinschaftsdienste in aller Welt.

  • Jedes Jahr nehmen etwa 19.000 junge Menschen Angebote im Bereich der Berufsvorbereitung und Berufsausbildung wahr. Kolping gehört zu den größten freien Trägern in der beruflichen Bildung.

  • 22 Kolping-Bildungsunternehmen in der Bundesrepublik Deutschland unterhalten regional 150 Einrichtungen zur beruflichen Bildung sowie zur Jugend-und Erwachsenenbildung. Mehr als 4.600 Mitarbeiter sind in diesen beschäftigt.

  • Mit einer Auflage von 182.000 Exemplaren erscheint die Verbandszeitschrift „Kolpingmagazin“.

  • 14.000 Führungskräfte des Kolpingwerkes Deutschland erhalten vier Mal im Jahr die Führungszeitschrift „Idee und Tat“.

  • Mehr als 300.000 Besucherinnen und Besucher nutzen jährlich das Internetangebot des Kolpingwerkes Deutschland. Sie rufen bei ihren Besuchen mehr als 1,2 Millionen Seiten auf.

  • 230 Kolpinghäuser, (Jugendwohnheime, Hotels, Vereinshäuser) stehen allen Menschen offen. Ein Schwerpunkt ist das Kolping Jugendwohnen, vor allem für Auszubildende, die aufgrund ihrer Ausbildung in eine fremde Stadt ziehen. Kolping ist der größte Träger von Jugendwohnen in Deutschland.

  • Etwa 30.000 Feriengäste erleben jährlich in den neun Kolping Familienferienanlagen einen familiengerechten Urlaub. Kolping ist der größte katholische Anbieter von gemeinnütziger Familienerholung in Deutschland.

  • Rund 1.000 Straßen und Plätze in Deutschland sind nach dem seligen Adolph Kolping benannt.

  • Das Kolpingwerk Deutschland ist Teil des Internationalen Kolpingwerkes, das in 62 Ländern mit mehr als 7.300 Kolpingsfamilien und über 400.000 Mitgliedern engagiert ist.

  • Mit Spenden von rund 2,1 Millionen Euro unterstützen die Mitglieder Projekte des Internationalen Kolpingwerkes im Rahmen der internationalen Partnerschaftsarbeit.