Handyaktion

Als Kooperationspartner unterstützen wir, das Kolpingwerk Deutschland, die Handy-Spendenaktion von missio seit Mitte 2018.

Macht mit, beteiligt Euch und fordert bei missio das Material für Eure persönliche Spendenaktion an! So könnt Ihr mit wenig Aufwand viel Gutes tun und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen (Schwerpunktthema im Kolpingmagazin Ausgabe 3-2021) leisten!

Kolpingsfamilien aus Bayern und dem Diözesanverband Speyer bestellen die Materialien bei missio München unter: handyaktion[at]missio.de.
Kolpingsfamilien aus allen anderen Diözesanverbänden können die Materialien bei missio Aachen im Online-Shop oder per Mail (bestellungen[at]missio-onlineshop.de) bestellen.


FAQ

Recycelt werden zum Beispiel Gold, Silber und Kupfer. Seltene Erden können zurzeit leider noch nicht wirtschaftlich sinnvoll recycelt werden. Die Firma Mobile-Box ist auch an diesem Recycling sehr interessiert, sobald dies technisch zuverlässig möglich ist.


missio kooperiert mit der Schumacher & von Pidoll GmbH »Mobile Box. Diese ist dazu berechtigt, Althandys für die Wiederverwertung zu sammeln.


Mobile-Box legt großen Wert darauf, dass noch vorhandene Daten auf den gespendeten Handys unwiderruflich gelöscht werden. Im Falle des Recyclings werden durch den Recyclingprozess sämtliche Daten physisch gelöscht. Sollte ein Handy wiederverwendet werden können, werden alle persönlichen Daten mithilfe der herstellereigenen Verfahren vollständig entfernt.

Bitte entnehmt dem Handy vor der Spende die Speicherkarten und Sim-Karten und stellt das Handy bereits auf Werkeinstellungen zurück!


Auf der Website von missio gibt es eine Übersichtskarte mit allen gemeldeten Annahmestellen von Kolping und missio. So könnt Ihr schnell eine Annahmestelle in Eurer Nähe finden.
»Zur Übersichtskarte

Natürlich könnt ihr Eure Althandys auch direkt per Post an unseren Kooperationspartner schicken. Informationen, was ihr dabei beachten müsst, findet ihr »hier.


Bei unserem Kooperationspartner missio können die kostenfreien Aktionspakete bestellt werden. In wenigen Minuten kann die Aktionsbox aufgestellt. Kolpingsfamilien aus Bayern oder im Diözesanverband Speyer können die Aktionspakete im missio Shop von missio München bestellen unter +49 (0)89/5162620 oder handyaktion[at]missio.de.

Kolpingsfamilien aus allen anderen Regionen (Diözesanverbänden) können das Aktionspaket im missio-Onlineshop von missio Aachen »hier bestellen.

Ihr müsst nur noch entscheiden, wo die Box aufgestellt werden soll, und schon kann es los gehen. Ihr könnt Eure neue Annahmestelle auch gerne bei missio melden, dann wird sie in der »Übersichtskarte angezeigt.


Bitte schreibt deutlich auf den Karton und evtl. in einen beiliegenden Brief, dass Ihr die Handys für Kolping gesammelt habt! Bitte auch den Namen Eurer Kolpingsfamilie hinzufügen! Denn nur, wenn Kolping genannt wird, werden die Handys für Kolping gezählt, und nur dann erhält das Kolpingwerk Deutschland seinen Anteil am Erlös.

Handys, die in Bayern oder im Diözesanverband Speyer angenommen wurden, bitte an folgende Adresse schicken:
missio – Internationales Katholisches Missionswerk
Ludwig Missionsverein KdöR
Pettenkoferstraße 26-28
80336 München

Handys, die in allen anderen Regionen (Diözesanverbänden) angenommen wurden, bitte an folgende Adresse schicken:
missio Aachen e.V.
Kolping-Handyspenden
c/o jk-services GbR
Schumanstr. 2
52146 Würselen


Anders als bei der Kolping-Schuhaktion werden bei der Handyspendenaktion keine Paketmarken zur Verfügung gestellt. Die Versandkosten müssen die Spenderinnen und Spender leider selbst tragen. Dafür stellt das Kolpingwerk Deutschland aber zusammen mit missio allen Spenderinnen und Spendern das komplette Aktionsmaterial kostenfrei zur Verfügung.


Das Kolpingwerk wird seinen Anteil des Erlöses aus der Handyspendenaktion für die Bewusstseinsbildung zur Bekämpfung von Fluchtursachen verwenden. Die Bildungsmaterialien, die aus dem Erlös entstanden sind, können kostenlos »hier heruntergeladen werden.

Missio Aachen unterstützt mit seinem Anteil des Erlöses Projekte der Aktion Schutzengel. Weitere Informationen gibt es »hier

Missio München unterstützt mit seinem Anteil des Erlöses die Arbeit seiner Projektpartnerinnen und Partner in Afrika, Asien und Ozeanien. Weitere Informationen »hier.

,



Weitere Informationen und Berichte

Zum Thema Flucht

  • Bericht des UNHCR zum Thema Flucht »Download
  • Positionspapier Kolpingwerk Deutschland (2017): Fluchtursachen bekämpfen als globale Herausforderung »Zum Positionspapier

Berichte aus Verbandsmedien

  • Kolpingmagazin 3-2021: Was zwingt Menschen zur Flucht? »Zum Bericht
  • Kolpingmagazin 3-2021: Weil sie nicht töten wollen – zwei Fluchtgeschichten »Zum Bericht
  • Kolpingmagazin 3-2021: Wiederverwertung hilft! »Zum Bericht
  • Kolpingmagazin 3-2018: Da steckt viel Leid drin »Zum Bericht
  • Kolpingmagazin 7-8-2017: Die Katastrophe findet woanders statt »Zum Bericht
  • Idee & Tat 1-2020: Spendenleidenschaft ungebrochen! »Download
  • Idee & Tat 3-2019: Erfolgreiche Handyaktion geht weiter »Download
  • Idee & Tat 2-2019: Komplexe Zusammenhänge erklären »Download
  • Idee & Tat 1-2019: Eine gemeinsame Aktion – viele Ideen »Download

Presselinks