Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Netzwerk für Geflüchtete

Zweites Vernetzungstreffen

Am Samstag, 21. Mai 2022, fand das zweite Vernetzungstreffen des Kolping-Netzwerks für Geflüchtete digital statt. Es ging um das Thema Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit Menschen mit Flucht- oder Migrationsgeschichte.

Vier Expert:innen, Elizaveta Khan (Geschäftsführerin In-Haus e.V. in Köln), Alena Sander (Co-Founderin RESULT – Result Consult), Faisal Hamdo (Autor des Buches ,,Fern von Aleppo“) und Adam Baher (Trainer und Referent bei Glokal e.V) waren mit dabei. Sie berichteten über ihre Erfahrungen in Bezug auf Zusammenarbeit auf Augenhöhe und gaben praktische Tipps.

Im Anschluss an die Vorträge fanden eine rege Diskussion und ein spannender Austausch statt. Dabei gingen die Referierenden auf folgende Fragen ein: Wie kann eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe ermöglicht werden? Welche Probleme und Hürden ergeben sich im Zusammenhang mit Zusammenarbeit auf Augenhöhe? Was muss sich in der Gesellschaft verändern, damit eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe möglich ist? Welche Faktoren sind zu beachten, wenn ich mit Geflüchteten zusammenarbeite?

Alle Beteiligten konnten spannende neue Einblicke in das Thema gewinnen und sich dadurch weiterbilden. Am Ende zogen die Teilnehmenden vor allem ein Fazit: Es geht immer um Menschen mit individuellen Bedürfnissen und Erfahrungen, die es zu berücksichtigen gilt.

Zum Abschluss gab es eine Vorschau auf das dritte Vernetzungstreffen, das im Juli digital stattfinden wird. Anmeldungen zum Vernetzungstreffen sind » hier möglich.