Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Netzwerk für Geflüchtete

Zurück aus der Pause

Das Infomobil des Kolping-Netzwerk für Geflüchtete macht sich im Frühjahr wieder auf den Weg. Inhalte und Themen sind aber auch jederzeit online verfügbar.

Das Kolping-Netzwerk für Geflüchtete wünscht allen einen guten Start in das neue Jahr. Während das Infomobil noch zu seinem alljährlichen Check-Up in der Werkstatt verweilt, wird weiter an den Online-Angeboten gearbeitet. Denn seit kurzem gibt es viele der Stationen aus dem Mobil auch auf unserer Website zu bestaunen. Egal ob ihr euch selbst informieren möchtet oder das Mobil vorab anderen vorstellen möchtet – auf der Website zur Roadshow werdet ihr fündig.

Denn ab Frühjahr – sofern es die pandemiebedingte Situation zulässt – startet die Roadshow erneut ihre Touren. Sie soll auch bei euch Station machen? Dann meldet euch bei uns und bucht die Workshops oder das Mobil für eure Aktionen und Veranstaltungen – egal ob Jubiläum, Projekttage, Gemeindefeste oder Festivals. Das Team der Roadshow freut sich, wieder vor Ort über Themen wie Migration und gesellschaftliche Teilhabe zu informieren, zu diskutieren und die Inhalte des Mobils vorzustellen.

Weitere Infos zum Kolping-Netzwerk für Geflüchtete hier.