Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Netzwerk für Geflüchtete

Zu Gast beim Festival der Kulturen in Troisdorf

Vom 12. bis 14. August 2022 war das Kolping-Netzwerk für Geflüchtete beim „Festival der Kulturen“ in Troisdorf Teil eines vielfältigen und bunten Programms.

Die Kolping Roadshow Integration machte auf die Belange von Geflüchteten aufmerksam, gab Anregungen für deren gesellschaftliche Teilhabe und sensibilisierte viele Besucher:innen für das Thema. Die rund 150 Besucher:innen, darunter Kinder und Erwachsene, konnten trotz des heißen Wetters verschiedene Angebote des Infomobils nutzen. Dadurch entstanden unterschiedliche Diskussionen und Gespräche über die Situation der Geflüchteten, vor allem die Situation des jetzigen Krieges in der Ukraine, über deren gesellschaftliche Teilhabe bis hin zu Rassismus-Bekämpfung. Neben diesen Gesprächen war der Tischkicker für viele Besucher:innen wegen der unterschiedlichen Farben der Mannschaften und Figuren besonders interessant. Dabei wurde den Besucher:innen klar gemacht, dass die Gesellschaft bunt gemischt und vielfältig ist und gut zusammen funktionieren kann, wie der Tischkicker. Darüber hinaus waren die Kurzfilme, die die Gründe für die Flucht und das Ziel der Arbeit des Netzwerks auf einfache Weise erklärten, für die meisten sehr interessant. Die Kinder konnten unter anderem in fremdsprachigen Kinderbüchern stöbern und bunte kreative Mandalas ausmalen.