Netzwerk für Geflüchtete

Weiter geht's mit der Kolping Roadshow – jetzt auch digital

Endlich gibt es Neuigkeiten von der Kolping Roadshow!

Wie schon im Januar berichtet, geht die Kolping Roadshow in die dritte Runde. Bis September 2022 wird sie wieder ihre Runden drehen und wieder bei Gemeindefesten, Schul-Projekttagen und ähnlichen Veranstaltungen dabei sein – sobald es die Pandemie-Situation wieder zulässt.

Da wir zurzeit unsere Einsätze und Workshops noch nicht wieder in Präsenz umsetzen können, bietet die Kolping Roadshow seit diesem Monat nun auch Online-Workshops an, um diese Zeit zu überbrücken. Dabei gibt es Workshops für alle Zielgruppen und für viele verschiedene Formate und Themen, die sich im Bereich Flucht und Migration bewegen. So könntet ihr beispielsweise gemeinsam in eurer Gruppe, Schulklasse oder Kolpingsfamilie Themen wie Fluchtursachen oder den Umgang mit Vorbehalten und Stammtischparolen erarbeiten, diskutieren und gemeinsam mit unseren Fachkräften, die normalerweise das Infomobil begleiten und Workshops vor Ort gestalten, kreative Lösungsstrategien entwickeln. Und das alles digital und ohne Ansteckungsgefahr.

Auch für den Online-Unterricht für Schulklassen bietet die Kolping Roadshow ihre Workshops an und liefert bei Bedarf sogar zusätzliches Material fürs Selbststudium im Anschluss oder gemeinsam mit Lehrkräften und Tutorinnen und Tutoren.

Bei Fragen zu Buchungen von Einsätzen und Online-Schulungen, meldet euch bei Desirée Rudolf oder Judith Valceschini.