Netzwerk für Geflüchtete

"Gott mitten im Leben"

Zu Gast bei der Familienwallfahrt des Erzbistums Berlin

Unter dem Motto „Gott mitten im Leben“ fand Ende August die Familienwallfahrt des Erzbistums Berlin in Alt-Buchhorst statt. Mitten im Grünen boten sowohl die Lage als auch die verschiedenen Programmpunkte viel Anlass zur Freude. Am Morgen eröffnete der Erzbischof den feierlichen Gottesdienst und bezog in diesen auch alle Kinder mit ein. Er betonte, dass Gott überall sei, was auch auf dem Gelände mit Schildern immer wieder visuell verdeutlicht wurde.

Über den Tag verteilt gab es ein buntes Programm mit verschiedenen Aktionsständen. Auch das Infomobil war sehr gefragt und wurde gerne besucht. Besucherinnen und Besucher informierten sich an den verschiedenen Infopunkten und diskutierten mit den beiden betreuenden Fachkräften die Situation geflüchteter Menschen in ihren Heimatorten. Für die Kleinsten waren vor allem die Kinderfilme spannend, die die Flucht von Kindern aus verschiedenen Ländern beschreiben. Vor allem ein Kind zeigte sich ergriffen und fragte, warum es manchen Menschen so schlecht gehe, wenn Gott doch alle lieb habe. Diese Frage wurde daraufhin nicht nur von den beiden Fachkräften aufgegriffen, sondern sorgte auch bei den erwachsenen Besucherinnen und Besuchern für Gesprächsstoff.

Wie immer war natürlich auch der Kicker sehr beliebt. Groß und Klein traf sich hier, um Turniere auszutragen und in lockerer Atmosphäre Spaß zu haben. Es gab viel Lob und am Ende zeigte sich der Einsatz bei der Familienwallfahrt als voller Erfolg. Ein Kolpingmitglied aus Berlin bedankte sich gegen Ende für den Einsatz und betonte, dass die Teilnahme der Kolping Roadshow Integration eine Bereicherung für die gesamte Veranstaltung war.