Netzwerk für Geflüchtete

Deine Geschichte für die Kolping Roadshow im Kurzvideo

Bist Du neu nach Deutschland gekommen und hast in Deiner Region Unterstützung von Kolping bekommen? Bist Du haupt- oder ehrenamtlich im Namen Kolpings aktiv geworden, um geflüchtete Menschen in Deiner Umgebung zu unterstützen?

Du lebst erst seit kurzem in Deutschland und möchtest von Deinem Alltag berichten? Oder hast Du mit Deiner Kolpingsfamilie eine gemeinsame Aktion mit geflüchteten Menschen ins Leben gerufen? Dann würde das Kolping-Netzwerk für Geflüchtete gerne Deine Geschichte hören.

Für das neue Projekt der Kolping Roadshow Integration werden Einzelpersonen oder Gruppen gesucht, die über ihre Geschichte berichten möchten. Dabei soll es darum gehen, wie Du Dich engagierst, Dein Leben in Deutschland gestaltest oder wie Du geflüchtete Menschen in Deiner Umgebung unterstützt.

Diese Geschichten sollen auf Video aufgenommen werden und als Kurzbeiträge von etwa fünf Minuten im Infomobil der Kolping Roadshow gezeigt werden. Egal ob als Einzelinterviews, mit ganzen Gruppen oder vielleicht ein Zusammenschnitt von Veranstaltungen, aus dem Alltag und vieles mehr. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wenn Du also Lust hast, bei der Videoaktion mitzumachen, oder Personen kennst, deren Geschichte erzählenswert ist, dann melde Dich bei uns.

Du hast Interesse, möchtest aber nicht im Video auftauchen? Dann melde Dich gerne trotzdem beim Netzwerk für Geflüchtete, und gemeinsam kann nach einem anderen passenden Format gesucht werden.


Bild: Marian Hamacher