Inspirationen

Mit Material zu den Rubriken "Nachhaltigkeit/Genuss", "Politik", "Kultur", "Glaube/Spiritualität", "Aktiv/Unterwegs" und "Formatideen" stellen wir Euch hier Material und Flyer zur Verfügung. Viel Spaß beim Stöbern!

Eine Übersicht über fast alle Veranstaltungen der Diözesanverbände für Junge Erwachsene der letzten Jahre ist auf Anfrage verfügbar.


Nachhaltigkeit / Genuss

Wer?

Kolpingjugend im Diözesanverband Würzburg

Was?

Bei einem ortsansässigen Bio-Bauern werden regionalerzeugte Lebensmittel verarbeitet. Es können Wurstspezialitäten aber z.B. auch Konserven, Marmeladen hergestellt und anschließend genossen werden. Die Wertschätzung der Arbeit und Produkte im Bio-Bereich wird im Vergleich zur Lebensmittelindustrie erfahrbar. Der Umgang mit Lebensmitteln ist gerade nach den aktuellen Lebensmittelskandalen ein wichtiges Thema für Verbraucher geworden.

Wie?

Zur Vorbereitung genügt ein Kontakt zu einem Bio-Betrieb oder Regionalvermarkter, der seinen Betrieb hierfür öffnet. Der Teilnehmer*innenkreis wird je nach Möglichkeit des Veranstaltungsortes beschränkt werden müssen, eine Werbung kann über das Internet oder lokale Medien erfolgen.

 


Wer?

Kolpingjugend im Diözesanverband Aachen

Für wen?

Für alle, die sich fürs Imkern, Bienen und die Honiggewinnung interessieren.

Was?

Gezeigt wurden die verschiedenen Möglichkeiten der Bienenhaltung und Wege, wie man sich für Bienen einsetzen kann. Dabei standen verschiedene Themen, wie z.B. die Grundlagen der Imkerei, das Arbeiten am Bienenvolk oder die Imkerei für jedermann im Vordergrund.

Wie?

Organisation durch die Jugendreferentin und einen Imker, der Kolpingmitglied ist. Beworben wurde die Veranstaltung auf der Homepage, im Youthletter, in der Diözesanbeilage des Kolpingmagazins und auf Facebook.

 


Wer?

Kolpingjugend im Diözesanverband Limburg

Was?

Ein Drei-Gänge-Menü mit möglichst wenig Verpackungsmüll pro Kopf kochen – so das auf den ersten Blick simple Vorhaben. Neben dem gemeinsamen Kochen und Essen sind damit auch eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Konsumverhalten und idealerweise alltagstaugliche Tipps zur Müllvermeidung gegeben.

Wie?

In Limburg wurde das Konzept genutzt, um mit den Ortsgruppen in Kontakt zu treten. Das Jugendleitungsteam hat in Rücksprache mit den teilnehmenden Kolpingjugenden und Kolpingsfamilien die Einkäufe vorbereitet und die Gruppen auch bei der Umsetzung unterstützt. Denkbar wäre jedoch auch, den Einkaufsprozess mit in die Veranstaltung einzubinden oder das Essen mit einem Besuch zum Beispiel in einem Unverpacktladen zu verbinden – diese sind häufig bereit, sich auch inhaltlich an den Veranstaltungen zu beteiligen.

 



Politik

Wer?

Kolpingjugend im Kolpingwerk Deutschland

Was?

Bildungsveranstaltung für junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren. Teilnehmer*innen erhalten eine Woche lang die Möglichkeit, in einem Abgeordnetenbüro im Deutschen Bundestag mitzuarbeiten. Daneben gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm, u.a. ein Besuch im Bundesfinanzministerium. Die Teilnehmer*innen erleben zahlreiche Termine und SItzungen im Bundestag und können einem Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) bei der täglichen ARbeit über die Schulter schauen. Darüber hinaus werden exklusive Gespräche geführt, z.B. mit der Bundesvorsitzenden des Kolpingwerkes Deutschland, Ursula Groden-Kranich, MdB.

Wie?

Vorbereitung durch den jugendpolitischen Bildungsreferenten und eine ehrenamtliche Co-Leitung. Austausch mit den Büros von "Kolping-MdBs" und Planung eines Rahmenprogramms. Anfragen an Büros und sonstige Ansprechpartner werden neun bis sechs Monate im Voraus gerichtet. Bewerbung über Homepage und Social Media. Weitere Infos hier.

 



Kultur

Wer?

Kolpingjugend im Diözesanverband Regensburg

Was?

Eine Kulturfahrt in eine europäische Stadt wird für Junge Erwachsene interessant gestaltet. Kultur wird anders als in bekannten Städtefahrten gestaltet. In Stadtspielen, Musikveranstaltungen und Führungen wird europäische Geschichte vermittelt. Hierzu gehören Besuche klassischer Sehenswürdigkeiten, Zeit für persönliche Erfahrungen wie auch gemeinsamer Genuss lokaler Spezialitäten z.B. bei einem Picknick.

Wie?

Die Organisation erfordert Zusammenarbeit mit einer Institution vor Ort oder eine eigene Reiseleitung. Die Begleitung durch einen professionellen Reisedienst als rechtssicherem Veranstalter ist empfehlenswert. Die Veranstaltung erfordert eine verbindliche Anmeldung. Werbung erfolgt im Internet oder lokalen Medien

Mehr dazu

 



Glaube/Spiritualität

Wer?

Kolpingjugend im Diözesanverband Augsburg

Was?

Mit vielen Lichtern und seiner besonderen Atmosphäre verzaubert das winterliche Salzburg die Teilnehmenden. "Sternenzeiten" zieht als inhaltlicher roter Faden durch das Programm. Sterne: Wo finde ich Sterne im Alltag? Was haben Sterne mit mir zu tun? Wie kann ich sie wahrnehmen und ihnen begegnen?

Unter diesem Leitmotiv wechseln sich religiöse Aspekte mit einem Kultur- und Freizeitprogramm ab. Zudem gibt es einen Austausch mit der Kolpingjugend Österreich. Die Veranstaltung geht über zwei Tage inklusive einer Übernachtung.

Wie?

Organisation durch ein Team aus einer hauptberuflichen Referentin, einer Diözesanleiterin und einem weiteren Ehrenamtlichen. Werbung durch Flyer, über Facebook sowie die Verbandsmedien.

 



Aktiv und draußen

Wer?

Kolpingjugend im Diözesanverband Köln

Was?

Um das Projekt Blumenberg, das sich hauptsächlich über Spenden finanziert, zu unterstützen, wurde ein Spendenlauf organisiert. Die Teilnehmenden konnten sich die Streckenlänge und Höhe der Anmeldegebühr (diese enthielt eine optionale Spende an das Projekt) selbst entscheiden. Sie erhielten jeweils ein Starterkit und die Möglichkeit, an kostenlosen Lauftreffs zur Vorbereitung teilzunehmen. Des Weiteren konnten sich die Läufer noch um Sponsoren kümmern, die einen Festbetrag oder einen Beitrag pro gelaufenen Kilometer spenden konnten.

Wie?

Der Lauf an sich wurde von der Leichtathletikabteilung der Deutschen Sporthochschule Köln organisiert und durchgeführt. Ein Jugendreferent hat die Anmeldung entgegen genommen und an den Veranstalter weitergegeben.

 


Wer?

Kolpingjugend im Diözesanverband Freiburg

Was?

Auszeitwochenende im Schnee mit spirituellen und sportlichen Elementen. Geplant wird ein abwechslungsreiches Wochenende mit Aktivitäten auf und abseits der Skipisten. Im Flyer heißt es dazu: "Von der Fackelwanderung bis hin zum Iglubau ist alles möglich. Lasst euch einfach von uns überraschen."

Wie?

Organisation durch die Diözesanleitung. Werbung über alle digitalen Medien sowie über ausgelegte Flyer. Die Unterbringung erfolgt im Mehrbettzimmer in einem Selbstversorger-Haus. Die Anreise ist selbstorganisiert / Fahrgemeinschaften werden gebildet. Zudem gibt es ein geringes Kontingent an angebotenen Mitfahrmöglichkeiten. So kann das Wochenende zu einem günstigen Preis angeboten werden.

Flyer

 



Formatideen

Wer?

Das Konzept wird in einer Vielzahl von Gemeinden und Gruppierungen angeboten.

Was?

Jeden Monat findet am achten um acht eine Veranstaltung statt – je nach Anbieter immer am gleichen Ort oder aber veranstaltungsabhängig an unterschiedlichen Orten. Inhaltlich richtet sich die Veranstaltung ebenfalls je nach Anbieter immer an einen einheitlichen Personenkreis oder aber durch thematisch abwechselnde Veranstaltungen immer an unterschiedliche Zielgruppen. So gibt es beispielsweise ökumenische Vortragsreihen, Gottesdienste oder Filmabende. Grundsätzlich ist jedoch alles möglich – auch gemeinsames Kochen, Sport oder ein Stammtisch sind denkbar. Ziel des Konzeptes ist es, einen verlässlich immer wiederkehrenden Programmpunkt anzubieten, der durch den automatischen Wechsel des WOchentages nicht immer mit eventuell bestehenden weiteren Terminen kollidiert. Die Veranstaltungen richten sich in der Regel an alle Interessierten und sind zumeist so offen gehalten, dass sie keine feste Zu- oder Absage brauchen.

Beispiele für Veranstaltungsreihen:

Wechselndes Angebot unterschiedlicher Träger für Junge Erwachsene in und um Paderborn
https://www.gute-n8cht.de/ 

Beispiele auf Gemeindeebene:
Filmabende
https://martin-luther-gifhorn.wir-e.de/am-achten-um-acht

Reihe mit wechselndem Angebot:
https://katholisch-in-paderborn.de/Veranstaltung/mit-mach-vernissage-am-8-um-8/

 


Wer?

Kolpingjugend im Kolpingwerk Deutschland

Was?

Lifehacks will ein breites Spektrum an Wissen rund um das Thema der ehrenamtlichen ARbeit in der Kolpingjugend mit ehemaligen und aktiven ehrenamtlich Engagierten teilen. Ob neue Diözesanleitende*r oder "alter Hase". Jede*r, der*die in der Kolpingjugend aktiv ist, ist eingeladen.

Wie?

Organisation durch ehrenamtliche Mitglieder des Beratungsausschusses, unterstützt durch die Bundesjugendsekretärin. In Zusammenarbeit mit einem kolpinginternen Referent*innenpool werden unterschiedliche Workshops angeboten, aus denen die Teilnehmenden wählen können.