Digitalisierung in der Jugendsozialarbeit

Corona hat Bedarfe und Chancen der Digitalisierung sichtbarer gemacht!

Impulse und Ansatzmöglichkeiten zum Einsatz digitaler Medien in der Jugendsozialarbeit

Die Tagung möchte ausgehend vom Hintergrund, dass die Corona-Krise das Potential aber auch die Herausforderungen der Digitalisierung noch einmal deutlich gemacht hat, Chancen, Impulse und Ideen der Digitalisierung für die Jugendsozialarbeit gemeinsam mit Wissenschaft und Praxis diskutieren.

Daher setzen sich die Teilnehmenden der Fachtagung mit der Frage auseinander, wie Digitalisierung weiter vorangetrieben werden kann und welche  Handlungsmöglichkeiten sich für die Jugendsozialarbeit ergeben. Gemeinsam mit VertreterInnen aus Wissenschaft und Praxis wollen wir über aktuelle Erkenntnisse diskutieren und konkrete Handlungsansätze ausfindig machen.

Wir freuen uns, dass die Fachtagung gemeinsam mit der Technischen Hochschule Köln durchgeführt wird. Damit ist die Fachtagung gleichzeitig der Auftakt einer Zusammenarbeit zwischen der TH Köln, IN VIA Paderborn und dem Kolpingwerk, um in den nächsten Jahren gemeinsam das Thema Digitalisierung der Jugendsozialarbeit zu erforschen und auf dieser Basis tragbare Praxiskonzepte zu erarbeiten.

Bitte melden Sie sich UNTEN bis spätestens zum 31. Oktober 2020 für die Fachtagung an.

WO: Köln, Stadthotel / Kolping Hotel am Römerturm, Sankt-Apern-Straße 32, 50667 Köln

WANN: 16. November 2020, 10 bis 16.30 Uhr

Max. Teilnehmendenzahl: 50 (Die Teilnahme wird voraussichtlich sowohl präsent vor Ort aber auch digital per Videokonferenz möglich sein.)  

Teilnehmende: Fachkräfte, Studierende und Interessierte an der Jugendsozialarbeit, Eintritt ist frei

VERANSTALTER:

Kolpingwerk Deutschland
Ansprechpartner: Dr. Torben Schön (torben.schoen[at]kolping.de)

IN VIA Akademie/Meinwerk-Institut gGmbH
Ansprechpartnerin: Xenia Romadina (x.romadina[at]invia-akademie.de)

 

Programm zur Fachtagung


  1. Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.