Aus den Regionen

Plädoyer für ein schlagkräftiges Europa

Kolping-Vertreter beim Handwerks-Neujahrsempfang

Beim Neujahrsempfang der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für Unternehmensführung im Handwerk im Rittersaal des Straubinger Herzogsschlosses sprach sich der EVP-Fraktionsvorsitzende im Europäischen Parlament, Manfred Weber, für ein schlagkräftiges Europa aus. In seiner sehr eindrucksvollen Rede streifte Weber sehr vielfältige Politik-Bereiche und betonte zur aktuellen Iran-Krise: "Die EU muss an der Seite der USA das terroristische Mullah-Regime im Iran in seine Grenzen weisen." Ebenso setzte er sich für eine dem Menschen dienende Klimapolitik ein und machte deutlich, dass wir technische Antworten zur CO2-Reduzierung geben müssen. Gleichfalls sprach sich Weber für einen freien Handel aus und verwies darauf, dass gerade eine Export-Region wie Niederbayern mit 56 Prozent Export-Quote enorm von einem freien Warenverkehr profitiert. Rund 200 Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik folgten den Ausführungen des Europapolitikers Weber. Darunter waren als Kolping-Vertreter auch die Kammer-Vizepräsidentin Kathrin Zellner, Diözesanvorsitzender des Kolpingwerkes Diözesanverband Passau Gerhard Alfranseder und Diözesan-Geschäftsführer Harald Binder.

Bild: Diözesanvorsitzender Gerhard Alfranseder (links) und Kammer-Vizepräsidentin (rechts) im Gespräch mit dem EVP-Fraktionsvorsitzenden Manfred Weber