Aus den Regionen

Baby-Erstausstattung übergeben

Mitglieder des diözesanen Fachausschusses Familie und Generationen im Kolpingwerk Diözesanverband (DV) Fulda wollten im Jubiläumsjahr etwas Gutes tun.

Die Idee: 150 Päckchen mit Baby-Erstausstattung packen. Viele Engagierten leisteten dabei Unterstützung, strickten, häkelten und nähten diverse Kleidungsstücke und verfassten Briefe, die den Päckchen beigelegt wurden. Windeln, Reinigungstücher, Babyflaschen und Rasseln durften auch nicht. fehlen. "Wir sind überwältigt, mit wieviel Herzblut diese Aktion von den freiwilligen Helfern unterstützt wurde", erzählte Melanie Möller, Verbandsreferentin beim Kolpingwerk DV Fulda, den Osthessen-News.

Um Bedürftige zu erreichen, kooperierten die Kolpinger mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen (SkF) in Fulda, ein katholischer Frauen- und Fachverband der sozialen Arbeit. Dieser ist aktiv in der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere für Frauen, Familien und Menschen in schwierigen Lebenslagen. In den Räumen der Schwangerenberatung des SkF wurden die Päckchen übergeben. Mit dabei waren Ulla Zahner, SkF-Vorstandsmitglied, Sarah Muth, SkF-Geschäftsführerin, Josef Richter, Vorsitzender des Kolpingwerkes DV Fulda und Melanie Möller, Verbandsreferentin des Kolpingwerkes DV Fulda. Stellvertretend für die vielen Unterstützenden der Aktion war eine Gruppe der Kolpingsfamilie Weyhers anwesend.

Der SkF gibt die Pakete direkt an die Empfänger weiter. Zumeist seien dies nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehende Menschen, die sich umso mehr darüber freuen würden, dass man ihnen etwas schenkt.

Foto: Kolpingwerk DV Fulda