Aus den Regionen

Aktion "Briefe ins Seniorenheim"

Kolpingsfamilien im Diözesanverband Fulda im Einsatz für von der Coronakrise besonders Betroffene

Von der Coronakrise sind besonders Risikogruppen betroffen, z.B. Senioren. Diese müssen nun zu ihrem Schutz auch noch mit einem Besuchsverbot im Seniorenheim leben. Und dabei brauchen besonders die Schwächeren jetzt unseren Zuspruch. Hier können wir aktiv werden.

Da persönliche Kontakte momentan nicht möglich sind, starten mehrere Kolpingsfamilien im DV – die Kolpingsfamilie Großentaft, die Kolpingsfamilie Hilders und die Kolpingsfamilie Burghaun – Aktionen, in deren Rahmen Briefe ins Seniorenheim geschickt werden.

Nutzen wir die freie Zeit, die uns geschenkt wird durch die vielen abgesagten Termine und schreiben wir mal wieder einen Brief! Empfänger ist ein nicht bekannter Bewohner oder eine Bewohnerin eines Seniorenheims und gedacht ist daran, liebevoll eine Karte auszuwählen und ein paar gute Worte zu schreiben. Das kann eine Frühlingskarte oder bald auch eine Osterkarte sein. Wer möchte, kann auch dem Empfänger schreiben, dass er ein Gebet für ihn spricht. Das ist für viele Menschen sehr tröstlich.

Kontaktadressen, an die Briefe geschickt werden können, die dann weitergeleitet werden, findest Du hier.

Photo by Kate Macate on Unsplash