News

Vielen Dank für Deine Solidarität!

Der Kolping-Corona-Fonds hilft den Kolpingsfamilien weltweit.

"Vielen Dank für Eure Hilfe!" So steht es auf vielen Fotos, die Kolping International aus Bolivien erreichen. Auch aus anderen Ländern Lateinamerikas, aus Afrika, Asien und Osteuropa berichten die Verantwortlichen, wie dankbar die Kolpingsfamilien sind für die dringend benötigten Lebensmittel. Sie freuen sich aber genauso über die Zuwendung, die der Besuch bedeutet. Ob in Albanien, Peru, Honduras, Rumänien, Myanmar – die Lebensmittel und Schutzmasken sowie Seife und Desinfektionsmittel sind eine große Hilfe. Möglich wurde diese weltweite Hilfe aber erst durch die vielen Spenden an den Kolping-Corona-Fonds.

„Dank der Hilfe von Kolping müssen meine kleinen Mädchen nicht hungern“, sagt Pascuala Peñaranda aus Sucre/Bolivien erleichtert. Die fünffache Mutter wurde von ihrem Mann verlassen und zog nach Sucre in der Hoffnung auf einen bessere Lebensperspektive. Dann kam Corona. Aber durch Kolping schöpft Pascuala neuen Mut und ist nicht allein. Da es noch keine Entwarnung gibt, werden in den nächsten Wochen und Monaten noch viele Menschen auf externe Hilfe angewiesen sein. Wer möchte, kann sie durch eine Spende in den Kolping-Corona-Fonds unterstützen. Mehr Informationen über die weltweite Hilfe und Spendenmöglichkeiten findest Du hier.

Kolping International Cooperation e.V.
DKM Darlehnskasse Münster
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM

Stichwort „PMO-KOLPING-Corona-Fonds“

Weitere Informationen zum Projekt und zu Spendenmöglichkeiten findest Du hier. Fragen beantwortet darüber hinaus gerne die Spendenabteilung von Kolping International telefonisch unter (0221) 77 880-16.


Foto: Kolping International