Bundesebene News

Verbindet unser Verband verbindlich?

Ehrenamtsstrukturen ändern sich mit der Zeit. Wie reagiert Kolping darauf? Sollte projektbezogenes Engagement bei Kolping selbstverständlich sein? Stelle mit die Weichen beim bundesweiten Zukunftsforum am 30. März 2019 in Fulda!

Es klingt klischeehaft: Wir brauchen junge Leute, aber von denen möchte sich doch keiner mehr binden! Wer will denn heutzutage schon ein Amt für beispielsweise vier Jahre bekleiden?

Ob freiwillig oder gezwungenermaßen: Digitalisierung, Mobilität und Flexibilität der heutigen Zeit wirken sich auch auf das Verbandsleben aus; auch wenn Verbindlichkeit kein Fremdwort für junge Menschen ist und per se abgelehnt wird. Aber aufgrund sowohl äußerer als auch innerer Umstände und der vielfältigen Möglichkeiten, sich zu engagieren, fällt langfristiger Einsatz nicht immer leicht.

„Der Gedanke, dass projektbezogenes Engagement und Mitmachen bei Kolping auch ohne Mitgliedschaft möglich ist, muss im Verband zur Selbstverständlichkeit werden“ lautete auch eine der bei den Regionalforen im April 2018 diskutierten Thesen.

Kann projektbezogenes Engagement Türen öffnen? Oder münden offene Angebote, Initiativen oder Projekte hinein in eine Beliebigkeit, die der verbandlichen Zukunft sogar schaden könnte? Ist auf Dauer ein klares Bekenntnis zu Kolping bzw. einer Kolpingsfamilie unumgänglich? „Wer Kolpinggemeinschaft erlebt, wird vielleicht später Mitglied“, lautete ein Kommentar dazu. Demgegenüber kamen aber auch Zweifel auf: „Ein klares Jein. Wenn keiner sich mehr binden möchte, kann der Schuss auch nach hinten losgehen.“

Schwindende Mitgliederzahlen sollten umdenken lassen: „Neue Strukturen sind unabdingbar“, schrieb in diesem Bezug auch ein Mitglied dazu.

Es ist ein spannendes Thema, das auch beim bundesweiten Zukunftsforum am 30. März 2019 in Fulda eine Rolle spielt. Sei dabei und melde Dich direkt hier online an! In Fulda werden die Weichen gestellt und Empfehlungen an die nächste Bundesversammlung gegeben.

Alle Informationen zu der Veranstaltung findest Du hier.

Das bundesweite am 30. März 2019 in Fulda ist ein wichtiger Bestandteil des Zukunftsprozesses „Kolping Upgrade … unser Weg in die Zukunft!“ Nach der Mitgliederumfrage 2017 und den bundesweit durchgeführten 20 Regionalforen 2018 soll eine weitere Meinungsbildung herbeigeführt werden. Auf deren Grundlage kann die Bundesversammlung 2020 dann erste Richtungsentscheidungen fassen. Bist Du dabei?