Bundesebene News

„So sind wir!“ – Neuer Bildband erscheint

Der Band porträtiert 27 Kolpingsfamilien und gibt Einblicke in ihr Engagement vor Ort. Die Idee und die Anliegen Adolph Kolpings sind hier auf verschiedenste Art und Weise erkennbar und lebendig.

Das am 20. November erscheinende Buch stellt in den Portraits Kolpingsfamilien vor, die klein oder groß sind, eine lange Geschichte haben oder gerade neu gegründet wurden. Kolpingsfamilien sind vielfältig, aber durchaus vergleichbar.

Die Autoren haben 27 der bundesweit mehr als 2400 Kolpingsfamlien besucht und sich von ihren unterschiedlichen Ausprägungen begeistern lassen. Vorgestellt werden Kolpingsfamilien mit ihren Stärken und Schwächen, ihrem stetigen Ringen um einen guten Weg. Kolpingsfamilien, die zum Beispiel bewusst mit ökumenischer Offenheit vor Ort in der Diaspora wirken, Kolpingsfamilien mit einer aktiven Kolpingjugend, mit Kinder- und Jugendgruppen oder engagierten jungen Erwachsenen, ebenso Kolpingsfamilien, die ein besonderes Engagement in der Arbeitswelt, für Familien oder für die Eine Welt erbringen. Dazu gehören auch Kolpingsfamilien im ländlichen Raum und in der Großstadt.

Als Beispiel für eine von insgesamt 27 Kolpingsfamilien stellen wir in unserer neuen Rubrik „So sind wir“ das Engagement der Kolpingsfamilie Hünfeld für Geflüchtete vor. Dabei wird zum Beispiel geschildert, wie gebürtige Hessen und neu zugezogene Syrer miteinander Fasching feiern und die jeweils andere Kultur besser kennenlernen.

So entsteht ein buntes Bild mit 27 unterschiedlichen Akzenten. Kolpingsfamilien sind und bleiben lebendige Gemeinschaften, denen es mit vielfältigen Ansätzen gelingt, dass Menschen sich zu ihnen hingezogen fühlen.

Vorbestellungen für den neuen Bildband sind bereits jetzt möglich. Er ist ab 20. November im Kolping-Shop erhältlich.

„So sind wir! 27 Einblicke in Kolpingsfamilien vor Ort“, 192 Seiten, Format: 19 x 25,5 cm, Artikel-Nr: 1027, Preis: 12,95 EUR, Vorbestellungen sind möglich! Gerne per E-Mail unter shop[at]kolping.de oder telefonisch unter 0221 20 701 228.