News

Päpstlicher Segen „Urbi et orbi“

Papst Franziskus wird nach einer Andacht am heutigen Freitag um 18 Uhr den Segen "Urbi et orbi" spenden: Auch alle Kolpingschwestern und -brüder können dies in Liveübertragungen verfolgen.

Papst Franziskus will am Freitagabend eine besondere Antwort auf die Corona-Pandemie geben. Vor dem Petersdom wird er eine Andacht halten und von den Stufen der vatikanischen Basilika herab den Sondersegen "Urbi et orbi" spenden und die damit verbundene Generalabsolution aussprechen.

Viele TV-Sender übertragen die Zeremonie auf dem leeren Petersplatz live (Infos dazu hier).

"Wir werden das Wort Gottes hören, unser Bittgebet erheben, das Allerheiligste Altarsakrament verehren, mit dem ich zum Abschluss den Segen Urbi et orbi erteile", kündigte Papst Franziskus laut der Katholischen Nachrichtenagentur an. Der Segen Urbi et Orbi, "der Stadt und dem Erdkreis", wird sonst nur zu Ostern und Weihnachten sowie unmittelbar nach einer Papstwahl gespendet.

Die Deutsche Bischofskonferenz hat die Katholiken in Deutschland aufgerufen, an dem weltweiten Gebet mit Papst Franziskus im Zeichen der Corona-Pandemie teilzunehmen. "Ich lade dazu ein, am kommenden Freitag um 18.00 Uhr mitzubeten, jede und jeder auf eigene Weise", erklärte der DBK-Vorsitzende und Limburger Bischof Georg Bätzing in Bonn.

Bild: by Ashwin Vaswami on unsplash.com