News

Neuer Leiter von Haus Zauberberg

Roland Henkel, erfahrener Hotelier und Weltenbummler, leitet jetzt die Kolping-Familienferienstätte Haus Zauberberg in Pfronten.

25 Jahre lang war Roland Henkel unterwegs, nun ist der Oberschwabe in seine Heimat zurückgekehrt. Von Hotels in Amerika, Asien und Afrika, in Schottland und der Schweiz ins Familienhotel im Allgäu mit seinen Bergen und Seen. Wie kam es dazu? „Ich komme gebürtig aus Biberach, das ist von Pfronten eine gute Stunde entfernt, und ich wollte nach der langen Zeit wieder in die Heimat zurück“, sagt Henkel über seinen Entschluss. Gespräche mit entfernten Kolping-Bekannten und intensive Beschäftigung mit der Idee Kolpings sowie dem Haus Zauberberg später konnte Henkel überzeugen. Nun ist er Leiter des Hauses Zauberberg.

„Zunächst ist es mir ein Anliegen, mit den Menschen, die hier arbeiten in Kontakt zu kommen und mich um sie kümmern zu können. Alles steht und fällt mit den Mitarbeitenden“, sagt Henkel über seine nächsten Ziele. „Und natürlich nehme ich auch das Haus selbst in den Fokus: Die Gäste kommen hier sehr gerne her, und das sollen sie weiterhin tun. Staub und Krach bei anstehenden Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten machen mir keine Angst!“

Spannende Aufgaben warten also auf Roland Henkel, und in seinen ersten Tagen hat der Vier-Fünf-Sterne-Hotel-Profi schon das eine oder andere interessante Erlebnis gehabt: „Es ist sehr familiär hier – und die Mentalität der Gäste ist anders als in den großen Hotels, wo das Hauptaugenmerk auf vielfältigem Entertainment liegt.“ Entertainment im Haus Zauberberg besteht statt TV auch mal „nur“ aus Gesprächen, Gesellschaftsspielen und Bücherlesen.

Roland Henkel folgt als Leiter des Hauses Zauberberg Mathias Owerrin nach. Träger der Kolping-Familienferienstätte Haus Zauberberg mit über 68 Familienzimmern ist der Deutsche Kolpingsfamilie e.V.

Mehr zum Haus Zauberberg