Bundesebene News

Netzwerk sucht Projektreferent/in

Für das Kolping-Netzwerk für Geflüchtete und die Kolping Roadshow Integration wird zum 1. Januar 2019 ein/e Projektreferent/in gesucht.

Die Stelle ist als 50-Prozent-Stelle ausgeschrieben. Zu den Aufgaben gehört es u.a., das Kolping-Netzwerk für Geflüchtete inhaltlich zu begleiten, die Einsätze der Roadshow zu koordinieren, Materialien für die Projekt-Öffentlichkeitsarbeit zu erstellen sowie Fach- und Informationstagungen verantwortlich vorzubereiten und durchzuführen. Bewerben können sich Interessierte bis zum 19. November 2018. Weitere Informationen zur Stelle erhältst Du hier (PDF)

Die bisherige Projektreferentin Samantha Ruppel verabschiedet sich, wird sich aber auch weiterhin ehrenamtlich für Kolping engagieren, da sie sich nach zehn Jahren ehrenamtlicher sowie hauptamtlicher Arbeit dem Kolpingwerk sehr verbunden fühlt. 

Das Kolping-Netzwerk für Geflüchtete ist ein Projekt, das gemeinsam vom Kolpingwerk Deutschland, dem Verband der Kolpinghäuser e.V. (VKH) sowie dem Verband der Kolping Bildungsunternehmen Deutschlands e.V. (KBU) getragen wird.