News

Vorbereitungsseminar mit Abstand

Rückblick auf das Vorbereitungsseminar für angehende Freiwillige der Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD) in Bonn

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie sind junge Erwachsene daran interessiert, einen Freiwilligendienst in den Globalen Süden anzutreten. So fand nach längeren Überlegungen Anfang Oktober trotz Corona-Pandemie das Vorbereitungsseminar für die angehenden Freiwilligen der Kolping JGD in Bonn statt. Vorausetzung dafür war ein geeignetes Hygienekonzept, das alle Teilnehmenden während des Seminars einzuhalten hatten.

Während der Woche in Bonn hatten die jungen Erwachsenen die Möglichkeit, durch intensive Lerneinheiten ihr Projektland aber auch sich selbst besser kennenzulernen. Die Themen reichten von der allgemeinen Reisevorbereitung auf das jeweilige Projektland bis hin zu Themen wie Rassismus, Umweltschutz oder sexualisierte Gewalt. Neben diesen Einheiten hatten die angehenden Freiwilligen die Möglichkeit, sich auszutauschen und sich mit dem Sinn ihres Dienstes auseinanderzusetzen. Dieser besteht nämlich nicht etwa in Entwicklungshilfe, sondern basiert auf dem Aspekt des interkulturellen Lernens und des Austausches.

Die Teilnehmenden konnten – trotz der Ungewissheit, wann eine Ausreise möglich sein wird – Neues, Hilfreiches und jede Menge Vorfreude mitnehmen.