Lernen von überall: Digitale Lernmethoden machen es möglich

Die digitale Lehre ist ein zentraler Bestandteil des berufs- und ausbildungsbegleitenden Studiums an der Kolping Hochschule für Gesundheit und Soziales.

Den Lernort können sich Studierende frei auswählen. Studierenden kommen mit Dozenten und Dozentinnen live bei Online-Veranstaltungen zusammen. Zusätzlich lernen sie mit digital verfügbaren Lernmaterialien. So wird die Kolping Hochschule den individuellen Lebensmodellen im 21. Jahrhundert gerecht und schafft dadurch eine Verbindung von organisatorischer Flexibilität und persönlicher Nähe.

Aufgegliedert ist das Digitale Lernkonzept in vier Bausteine:

  • Digitale Präsenzlehre: In wöchentlichen Präsenzveranstaltungen auf dem digitalen Campus treffen sich alle Studierenden mit den Dozentinnen und Dozenten und erörtern Grundlagen, Theorien und Modelle.
  • Digital Gestützte Lehre: In zeitlich wie örtlich unabhängigen Onlinephasen bearbeiten Studierenden in einer Gruppe oder allein Arbeitsaufträge und Projekte. Sie knüpfen an die Inhalte des Digitalen Präsenzunterrichts an und werden durch multimediale Lernmaterialien begleitet. Ziel ist es, das Gelernte auf praktische Problemstellungen anzuwenden und beruflich auszuprobieren.
  • Case Days: In regelmäßigen Abständen von 6 bis 8 Wochen treffen trifft man sich am Campus in Köln zu gemeinsamen Workshops, in denen man konkrete Fälle aus der Berufspraxis diskutiert. Durch einen gezielten Praxistransfer kann man Fach- und Handlungskompetenzen erweitern und Kommilitoninnen und Kommilitonen persönlich kennenlernen.
  • Selbstlernzeiten: In den Phasen des eigenständigen Lernens vertieft man die gelernten Inhalte und erarbeitet sich weitere Themenfelder Deines Studiengangs.

„Wir möchten dafür sorgen, dass sich die Studierenden auf dem virtuellen Campus gut zurechtfinden und sich dort wohl fühlen. Damit die Studierenden über digitale Tools auch aus der Ferne eine lebendige Gemeinschaft sein können, unterstützen wir den Lernprozess mit ansprechenden Lernmaterialien“, sagt Susanne Rücker, E-Learning Managerin der Kolping Hochschule für Gesundheit und Soziales. 20 Jahre lang hat sie als Projekt- und Produktentwicklungsmanagerin gearbeitet und Weiterbildungen im Bereich E-Learning Management, Organisationsentwicklung, Coaching und Transaktionsanalyse gemacht.

Mehr Informationen zur Kolping Hochschule unter: www.kolping-hochschule.de