Bundesebene News

Konveniat 2019 in Köln

Bundespräses Josef Holtkotte und die geistliche Leiterin Rosalia Walter begrüßten zum diesjährigen Konveniat 20 Präsides sowie geistliche Leiterinnen aus den Diözesan-, Landesverbänden und Regionen des Kolpingwerkes in Köln.

Der Austausch über eigene Erfahrungen, Situationen und Herausforderungen bildete wie in jedem Jahr einen Schwerpunkt des Konveniats, das 2019 vom 19. bis 21. Mai wieder im Kolpinghaus International (Stadthotel am Römerturm) stattfand. Gleich am ersten Abend hatten die teilnehmenden Präsides und geistliche Leiterinnen dann die Möglichkeit, mit der Bundesvorsitzenden Ursula Groden-Kranich, MdB, zu sprechen. Prominent ging es auch am Montag weiter, als WDR-Moderatorin und Kolpingmitglied Yvonne Willicks zu Gast war, um über ihr neues Buch „Glaube ganz einfach“ zu diskutieren: Wie nimmt sie Kirche und Glauben im öffentlichen Raum wahr? Was kann das für den Verband bedeuten?

Aktuelle Fragen und das Miteinander von Priestern sowie geistlichen Leiterinnen und Leitern standen am Nachmittag im Austausch mit Kolping-Bundessekretär Ulrich Vollmer im Mittelpunkt. Anschließend ging es für die Konveniat-Teilnehmenden ins Kölner Priesterseminar. Dessen Regens Hans-Josef Radermacher stellte sich dabei u.a. folgenden Fragen: Bildet sich in der Priesterausbildung das ab, was im Verband für wichtig erachtet wird, zum Beispiel das Miteinander von Priestern und Laien? Wie schätzt die nächste Priestergeneration die Arbeit und Bedeutung der Verbände ein? Im Anschluss an das Gespräch mit Regens Radermacher feierten alle gemeinsam in der Kapelle des Priesterseminars die Heilige Messe.

Am letzten Tag des Konveniats sprach Dr. Rüdiger Althaus, Professor für Kirchenrecht an der Theologischen Fakultät Paderborn, mit den Präsides und geistlichen Leiterinnen über Fragen rund um den Verband und die Kirche und weitere Inhalte, die auch den Zukunftsprozess des Kolpingwerkes Deutschland bewegen. Außerdem kamen die Teilnehmenden mit der neuen Bundesjugendsekretärin Elisabeth Adolf, Kolping-Referent Dr. Torben Schön und Desirée Rudolf vom Kolping-Netzwerk für Geflüchtete ins Gespräch. Nach einer guten und intensiven Begegnung traten alle den Heimweg an.

Bild: Mit Yvonne Willicks (Mitte) stehen die Präsides und geistlichen Leiterinnen vor dem Kolpinghaus International.