Bundesebene News

Kolpinggedenktag in der Minoritenkirche

Der 4. Dezember, der Todestag Adolph Kolpings, ist das liturgische Datum für den Kolping-Gedenktag. In der Kölner Minoritenkirche wird in besonderer Weise an ihn gedacht.

Um 10 Uhr und um 17 Uhr findet in der Minoritenkirche jeweils ein Gottesdienst mit eucharistischem Segen statt. Zelebrant am Vormittag ist Generalpräses Monsignore Ottmar Dillenburg, am Nachmittag dann Kolping-Bundespräses Josef Holtkotte. Wegen der Corona-Pandemie kann das Gedenk-Programm, das sonst üblicherweise an diesem Tag in der Minoritenkirche stattfindet, nicht wie gewohnt umgesetzt werden. Die Teilnehmendenzahl für die Gottesdienste ist begrenzt, Hygienevorschriften werden eingehalten. Die Größe der Minoritenkirche wird aber auch bei einem spontanen Gottesdienstbesuch die Einhaltung des Mindestabstands ermöglichen.