So sind wir

Kolping spielerisch entdecken

Die Kolpingsfamilie Herrieden hat ihre Kolping-Gedenktag-Tradition gebrochen und in diesem Jahr auf besondere Art an den Gesellenvater gedacht.

Traditionell traf man sich immer am ersten Samstag im Dezember zur Vorabendmesse und anschließenden Festabend. Um dieses Mal auch jungen Familien mit Kindern die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Kolping-Gedenktag zu ermöglichen, verlegte die Kolpingsfamilie alles auf den Sonntagvormittag. Im Rahmen des Gottesdienstes wurde allen Gottesdienstbesuchern Adolph Kolping vorgestellt, und in den Fürbitten übertrug man Worte Adolph Kolpings in die heutige Zeit. Danach trafen sich im Pfarrsaal Jung und Alt zu einer großen Familienfeier mit informativem Kolping-Quiz sowie Austausch über die Kolpingarbeit. Bestandteil des Kolpinggedenktages ist immer auch die Aufnahme neuer Mitglieder, und die Kolpingsfamilie Herrieden freute sich, elf neue Mitglieder in ihrer Gemeinschaft begrüßen zu dürfen. 

Foto: Eder