Bundesebene News

Kolping ist mir heilig, weil…

Seit dem Start der Petition „Kolping ist mir heilig!“ am 27. Oktober 2020 haben zahlreiche UnterstützerInnen diesen Satz mit ihrem Statement ergänzt. Auch für viele junge Menschen, hat das Wirken und Handeln Kolpings heute noch Vorbildfunktion. Kira Saß aus dem Diözensanverband Hamburg gibt am heutigen Tag ihr persönliches Statement ab.

Die vom Kolpingwerk Deutschland initiierte Petition „Kolping ist mir heilig!“ startete am 27. Oktober 2020. Auf der Website www.petition-kolping.com haben seither über 9.000 Menschen mit ihrer Unterschrift die Bitte um eine Heiligsprechung unseres Verbandsgründers Adolph Kolping befürwortet. Täglich wird dort ein persönliches Statement veröffentlicht, mit dem verschiedene UnterstützerInnen beschreiben, welche Bedeutung Adolph Kolping für sie persönlich hat.

Auch Kira Saß, aus dem Diözesanverband Hamburg, die sich in der AG Junge Erwachsene engagiert, hat in Worte gefasst, warum sie die Petition unterstützt: „Kolping ist mir heilig, weil er sich jungen Menschen angenommen und ihnen eine Perspektive und ein Zuhause geboten hat."

Wer die Petition außerdem mit einem ganz persönlichen Statement unterstützt, ist auf der Petitions-Website unter https://www.petition-kolping.com/de/statements einsehbar.

Auch Du kannst Botschafter für die Petition zur Heiligsprechung Adolph Kolpings werden! Vervollständige dafür einfach den Satz „Kolping ist mir heilig, weil…“ und schicke diesen zusammen mit einem Portraitfoto von Dir per Mail an petition[at]kolping.de. Aus technischen Gründen stehen für das gesamte Statement nicht mehr als 235 Zeichen (inklusive Leerzeichen) zur Verfügung. Für Deine Unterstützung bedanken wir uns recht herzlich!