Bannereinzug bei der ersten Thüringer Kolpingwallfahrt im Jahr 1980 nach Etzelsbach.

Bundesebene News

Kolping in der DDR

30 Jahre Deutsche Einheit und 30 Jahre ein Kolpingwerk Deutschland feiern wir in diesem Jahr. Gute Gründe, zurückzublicken. Dazu gibt es zum Beispiel einen Deutschlandfunk-Podcast und verschiedene Beiträge im Kolpingmagazin.

Gunnar Lammert-Türk ist der Autor des Podcasts „Unter dem Mantel der katholischen Familie – Kolping-Arbeit in der DDR“ in der Deutschlandfunk-Kultur-Sendung Religionen. Mit Einblicken in die Kolpingsfamilie Werder skizziert Lammert-Türk den Fortbestand der Kolpingsfamilien unter dem SED-Regime, das eigentlich keine Zusammenschlüsse außerhalb der staatlichen Strukturen gestattete. Zu Wort kommt im Podcast auch die Historikerin Petra Heinicker, die zum Thema „Kolpingsarbeit in der SBZ und DDR 1945-1990“ promoviert hat. Zum Podcast gelangst Du hier. 

Auch im Kolpingmagazin sind rund um den Themenkomplex "Kolping in der DDR" Beiträge erschienen:

  • In Ausgabe 1-2020 wird das Buch von Petra Heinicker vorgestellt und die Thematik in einer kleinen Zusammenfassung dargestellt. Zum Beitrag
  • In Ausgabe 2-2020 gibt es ein Interview mit Blick auf den Zusammenschluss von Kolping Ost und West. Drei Kolpingbrüder, die zur Zeit der friedlichen Revolution, des Mauerfalls und der Deutschen Einheit führend im Kolpingwerk tätig waren, erinnern sich. Zum Beitrag
  • In der neuesten Ausgabe 3-2020 des Kolpingmagazins geht es um die Frage, wie die Lage für Kolpingsfamilien in Ostdeutschland eigentlich im Jahr 2020 ist. Womit haben Kolpingsfamilien zu kämpfen? Und was macht ihnen Hoffnung? Zum Beitrag

Foto: Archiv Michael Meinung