Bundesebene News

Kolping-Bundespräses aktiv in Forum zum „synodalen Weg“

Vier Foren zu drängenden Themen der Kirche bereiten den „synodalen Weg“ vor. Kolping-Bundespräses Josef Holtkotte wird im Forum „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“ mitarbeiten.

Das genannte Forum setzt sich zusammen aus elf Frauen und fünf Männern. Die genaue Zusammensetzung aller vier Foren "Macht, Partizipation und Gewaltenteilung", "Sexualmoral", "Priesterliche Lebensform" und "Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche" kann auf der Themenseite der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) eingesehen werden. 

Mit dem "synodalen Weg" reagiert die Kirche auf die durch den Missbrauchsskandal ausgelöste Vertrauenskrise und die immer lauter werdenden Rufe nach Reformen. In der vergangenen Ausgabe vom Kolpingmagazin gibt es dazu einen vierseitigen Beitrag (PDF zum Herunterladen).

Zum ersten Advent soll es mit den eigentlichen Reformgesprächen losgehen, ein erstes großes Treffen soll im Frühjahr 2020 folgen. Regeln zum "synodalen Weg" wollen die DBK und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken bis zum Herbst in einem Statut festlegen.