Bundesebene News

Gebt Europa eine Stimme!

Wahlaufruf des Kolpingwerkes Deutschland zu den Europa-Wahlen 2019

Vom 23. bis 26. Mai werden 400 Millionen Bürgerinnen und Bürger¹ in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union aufgerufen sein, gemeinsam ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Mehr als je zuvor – seit der ersten Direktwahl im Jahr 1979 – gilt diese Wahl als eine Schicksalswahl. Denn die Einheit Europas wird von rechtspopulistischen Strömungen und Parteien infrage gestellt, zum Teil sogar vehement abgelehnt. So macht sich in Deutschland die Alternative für Deutschland auf den Weg, mit antieuropäischen Stimmungen und Ressentiments gegen den Prozess der europäischen Einigung zu mobilisieren. Sie tut dies im Gleichklang mit vielen anderen europakritischen und europafeindlichen Parteien, etwa in Österreich, Italien und Ungarn. Inzwischen wird von Seiten der AfD sogar mit einem Ausstieg Deutschlands aus der EU sympathisiert.

Den mehr als 63 Millionen Wahlberechtigten in Deutschland kommt bei den Europa-Wahlen eine besondere Verantwortung zu. Mit 96 Abgeordneten kommen aus keinem Mitgliedsland der EU so viele Volksvertreterinnen und Volksvertreter wie aus Deutschland. Folglich haben die deutschen Mitglieder des Europäischen Parlaments eine große Verantwortung, wenn es um die europäische Gesetzgebung der kommenden fünf Jahre geht.

Das geeinte Europa ist aus den Trümmern und dem Elend des Zweiten Weltkrieges erwachsen. Die Botschaft damals hieß: Zusammenarbeit statt nationalistische Aggression. Für die Deutschen ist es historische Verantwortung und moralische Verpflichtung zugleich, ein klares Bekenntnis für ein einiges Europa abzugeben, welches Zusammenarbeit statt nationaler Alleingänge betont. Das Kolpingwerk ruft die Wählerinnen und Wähler auf, mit ihrer Stimme ausschließlich jene Kandidatinnen und Kandidaten zu unterstützen, die glaubhaft und entschlossen für ein friedliches und stabiles Europa eintreten.

Das Kolpingwerk ermutigt ausdrücklich, sich auch über die anstehenden Wahlen hinaus für Europa zu engagieren – in der Familie, in Verbänden und Vereinen, in den Kirchen und Organisationen, in Parteien und Gewerkschaften. Europa braucht eine engagierte Zivilgesellschaft, die für den Prozess der europäischen Integration entschlossen eintritt. Denn Europa wird nicht nur in Brüssel, Straßburg und Luxemburg gelebt. Europa findet auch vor Ort statt!

Mit „Europa braucht eine Stimme – Die Kolping-Aktion 2019“ gibt das Kolpingwerk seinen Mitgliedern und einer interessierten Öffentlichkeit Orientierung im Hinblick auf die Europa-Wahlen. Dazu ist eine Arbeitshilfe erschienen, in der sich Hinweise und Aussagen zur Europäischen Union im Allgemeinen und den Europa-Wahlen im Besonderen finden. Die Botschaft: Als christlicher Sozialverband verortet das Kolpingwerk sich und seine Mitglieder im Herzen Europas. Mit seiner Kolping-Aktion macht das Kolpingwerk Mut, für das „gemeinsame Haus“ Europa zu streiten, und ruft alle Wahlberechtigten dazu auf: „Gebt Europa eine Stimme!“

Der Bundesvorstand


¹ Darin eingeschlossen sind die Wählerinnen und Wähler im Vereinigten Königreich. Zum Zeitpunkt der Beschlussfassung durch den Bundesvorstand am 23. Februar 2019 stand noch nicht fest, ob das Vereinigte Königreich die Europäische Union am 29. März verlassen wird.


Bild: Image by Elionas2 from Pixabay