Beim Rundgang durch die Ausstellung, v.l.: Klaus Klinger, künstlerischer Leiter, Dr. Mechtilde Boland-Theißen, Leiterin VHS Coesfeld, Matthias Knauff, Vorsitzender des Kolping-Diözesanfachausschusses.

Aus den Regionen

Für die Welt von morgen

Unter dem Motte "Weltbaustellen NRW – Die Welt von Morgen wächst vor Ort!" wurde die "Weltbaustelle Coesfeld" in der Volkshochschule Coesfeld eröffnet.

Eingeladen hatte der Diözesanfachausschuss „Internationalität und Eine Welt“ des Kolpingwerkes Diözesanverband (DV) Münster als Organisator der „Weltbaustelle Coesfeld“. Feierlich eröffnet wurde die Ausstellung am 4. September durch Gerrit Tranel, erster stellvertretender Bürgermeister von Coesfeld. Die Ausstellung ist bis zum 19. September während der Öffnungszeiten der Volkshochschule in Coesfeld zu sehen!

Die Leiterin der Volkshochschule, Dr. Mechtilde Boland-Theißen, begrüßte die Teilnehmenden der Vernissage in ihren Räumen. Uwe Slüter, Geschäftsführer des Kolpingwerkes DV Münster, dankte für die Gastfreundschaft und die gute Kooperation. Er erläuterte kurz die Intention des Kolpingwerkes, diese NRW-Kampagne in das Bistum Münster zu holen.

„Nachhaltigkeit und Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit über Kontinente hinweg, die Bewahrung der Schöpfung, das sind Themen, die sind nicht neu und sie werden im kommunalen und im kirchlichen Raum schon lange diskutiert“, sagte Gerrit Tranel. Sein Wunsch an die Bürgerinnen und Bürger für die Aktionen in den nächsten Wochen: „Kommen wir durch die Aktionen der Kampagne 'Weltbaustelle' miteinander ins Gespräch, in eine öffentliche Debatte und begeistern wir uns hier in Coesfeld, uns selbst mit einzubringen, mitzubauen an dieser Baustelle.“

Mit der Kampagne Weltbaustellen NRW hat das „Eine Welt Netz NRW“ die Ziele für nachhaltige Entwicklung und die 2030-Agenda der Vereinten Nationen bereits mit vielen Menschen in NRW diskutiert. Mit dem neuen Projektzyklus von 2018 bis 2020 soll diese Auseinandersetzung fortgeführt werden. In diesem Jahr beteiligt sich das Kolpingwerk DV Münster an der Kampagne „Weltbaustelle“. Im Fachausschuss „Internationalität und Eine Welt“ laufen dazu alle Fäden zusammen. Die Kampagnen-Bausteine bieten vielfältige Möglichkeiten zu Gesprächen und Aktivitäten – und zugleich die Chance für Engagierte aus unterschiedlichsten Themenfeldern, sich aktiv einzubringen.

Text: Doris Büning / Rita Kleinschneider
Foto: Daniel Fissenewert

Ausführliche Infos: Nachbericht Veranstaltungseröffnung, Weltbaustelle Coesfeld