News

Europarat gratuliert neuer Führung von Kolping International

In einem Grußwort an das Internationale Kolpingwerk würdigt der Europarat das Eintreten des Verbandes für Europa.

Bjørn Berge, stellvertretender Generalsekretär des Europarates, gratuliert Generalpräses Msgr. Christoph Huber zur Amtseinführung und Markus Demele, Generalsekretär von Kolping International, zur Wiederwahl.

„Das Internationale Kolpingwerk ist die älteste INGO (Internationale Nichtregierungsorganisation), jedoch gehört Ihre Gemeinschaft zu den aktivsten Organisationen hier am Sitz des Europarates in Strasbourg“, schreibt Berge in seinem Grußwort und verweist insbesondere auf die Europa-Erklärungen sowie die in den Jahren 1978 bis 2011 durchgeführten Europa-Seminare des Internationalen Kolpingwerkes. Durch diese Seminare hätten zahlreiche Führungskräfte die Europaidee am Ort des Geschehens in Strasbourg erleben können. Diese Erfahrungen in den Verband zu tragen, förderte den Europa-Gedanken. Berge ermutigt dazu, sich als Kolpingwerk weiterhin für die Europaidee einzusetzen.

Die Amtseinführung von Generalpräses Msgr. Christoph Huber erfolgt am Kolpinggedenktag, 4. Dezember, im Rahmen einer Heiligen Messe um 14 Uhr in der Minoritenkirche in Köln. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, den Gottesdienst per Livestream auf www.kolping.net/stream mitzufeiern. Alternativ läuft der Livestream auch auf Facebook und auf www.domradio.de.


Bild: Von Council of Europe - Eigene Vektorisierung, Logo