Aus den Regionen

Erfolgreich gesammelt

Kolpingsfamilie Verl sammelt 18.000 Euro für drei Projekte und Entwicklungsverein

Die Kolpingsfamilie hat erfolgreich ihr Jahr als Patin des Entwicklungsvereins abgeschlossen und dessen Vorsitzenden, Heinz Pollmeier, einen Scheck über 18.000 Euro überreichen können. Damit können jetzt gleich drei Projekte in lateinamerikanischen Ländern realisiert werden. 

Es war ein anstrengendes, aber erfolgreiches Jahr für die Kolpingsfamilie in Verl. In den vergangenen zwölf Monaten standen sämtliche Veranstaltungen und Aktionen im Zeichen der Patenschaft des Entwicklungsvereins des Bezirksverbandes Wiedenbrück. Bei der traditionellen Abschlussveranstaltung konnten die Verler vor rund 100 Gästen aus dem gesamten Kolping Bezirk Wiedenbrück das herausragende Ergebnis präsentieren: 18.000 Euro sind am Ende zusammengekommen und damit mehr als die erhofften 13.000 Euro für den Bau eines Sportplatzes an der Kolping-Schule im nicaraguanischen Masaya.

Bild: Ramona Lindner DV Paderborn, Peter Maasmeier KF. Verl, Herbert Rohkämper und Heinz Pollmeier, Entwicklungshilfe e.V.  BV Wiedenbrück, Josef Frickenstein KF Verl von links.

 

Mehr zum Einsatz der Kolpingsfamilie Verl liest Du hier