News

Einheitsbuddeln

Die große Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit

Stell dir vor, am 3. Oktober würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen! 83 Millionen. Jedes Jahr. Ein neuer Wald. Von Nord nach Süd, von Ost bis West. Für das Klima. Und für Dich und Deine Familie. Für unsere Zukunft.

Die Aktion "Einheitsbuddeln" (#einheitsbuddeln) wurde anlässlich des Tages der Deutschen Einheit vom diesjährigen Ausrichter Schleswig-Holstein ins Leben gerufen. Am 3. Oktober sollen deutschlandweit Bäume gepflanzt werden, und jeder kann mitmachen. Es soll eine Tradition werden und dient zusätzlich noch dem Klima. Die Kolpingjugend unterstützt diese Aktion. Wenn man sich als Kolpingsfamilie oder Kolpingjugend aktiv beteiligen möchte, kann man zum Beispiel die örtliche Stadtverwaltung anfragen, ob man eine Fläche zur Verfügung gestellt bekommt.

Aber es gibt viele verschiedene Möglichkeiten teilzunehmen: Besitzt man ein eigenes Grundstück, kann man sich registrieren und mitteilen, dass man einen Baum pflanzt. Hat man keinen Garten oder möchte die Aktion in einer Gruppe durchführen, kann man schauen, ob in der Nähe eine sogenannte Pflanzparty stattfindet und sich dafür anmelden. Hat man eine Fläche zur Verfügung gestellt bekommen, kann man auch selbst eine Pflanzparty ausrichten, und Menschen in der Umgebung können daran teilnehmen.

Bäume sind eine natürliche Lösung, um das Klima zu schützen. Sie nehmen Kohlendioxid aus der Luft auf, kosten wenig und wachsen ganz alleine. Sei einer von vielen, pflanze einen Baum und unterstütze die Aktion!

Weitere Informationen findest du auch hier.


Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay