Bundesebene News

Ein Schwerpunktthema – vier Geschichten

Was zwingt Menschen zur Flucht? So lautet eine große Frage im neuen Kolpingmagazin. In vier Beiträgen liest Du über Fluchtursachen, Fluchterfahrungen und über Engagement bei Kolping in diesem Bereich.

Kriege, Klimakatastrophen, bittere Armut. Die Gründe, warum Menschen Ihre Heimat verlassen oder verlassen müssen, sind vielfältig! Die Fluchtursachen müssen erkannt und bekämpft werden, damit Menschen in ihrer Heimat leben können. Mehr dazu liest Du hier

Weil sie nicht töten wollten, kamen sie nach Deutschland und wussten zunächst nicht, ob sie ihr Ziel lebend erreichen würden. Nidal Rashow und Housen Gauer gingen dieses Risiko dennoch ein – denn ihre Heimat zu verlassen, war für sie alternativlos. Zwei Fluchtgeschichten liest Du hier.

Geflüchtete zu unterstützen, ist für das Kolpingwerk Deutschland selbstverständlich: Im Verband geschieht das auf ganz unterschiedliche Weise. Am prominentesten dürfte sicher das Kolping-Netzwerk für Geflüchtete mit seiner mobilen Ausstellung „Kolping Roadshow“ sein: Seit 2017 tourt der umgebaute orangefarbene 3,5-Tonner durch ganz Deutschland, um auf die Themen Flucht, Migration und gesellschaftliche Teilhabe aufmerksam zu machen. Mehr dazu

Im Kongo werden Menschen gezwungen, Rohstoffe für unsere Handys und Smartphones aus dem Boden zu holen. Sie erleiden oft unvorstellbare Gewalt. Kolping und missio machen seit drei Jahren im Rahmen ihrer Handyaktion darauf aufmerksam, denn Wiederverwertung hilft! Mehr dazu


Fotos: Marian Hamacher, Barbara Bechtloff