Aus den Regionen

Diskussionen über Klimaschutz

Diözesanvorstand des Kolpingwerkes Diözesanverband (DV) Freiburg in Gesprächen mit Andreas Jung, MdB (CDU) in Hegne

Im Rahmen der Versammlung des Diözesanvorstandes des Kolpingwerkes DV Freiburg vom 20. auf den 21. September im Hotel St. Elisabeth in Hegne informierte Andreas Jung, MdB und seit 2018 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion, über die aktuellen Klimabeschlüsse der Bundesregierung und diskutierte diese im Anschluss engagiert mit den Teilnehmenden.

Der gebürtige Freiburger Andreas Jung, der selbst Kolpingmitglied ist und mit seiner Familie auf der Insel Reichenau lebt, hat das Konzept zusammen mit seinem Fraktionskollegen Georg Nüsslein von der CSU erarbeitet und kann somit als einer der führenden Klimapolitiker Deutschlands bezeichnet werden. Nach seiner Meinung kann es in Sachen Klimawandel nur eine globale Lösung geben. Dennoch müsse Deutschland eine Vorreiterrolle einnehmen, denn „in Deutschland lebt zwar nur ein Prozent der Weltbevölkerung, aber wir sind für zwei Prozent des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich“, so Jung. In diesem Kontext verwies er auf Papst Franziskus, der den Klimaschutz einmal als die vielleicht wichtigste Aufgabe überhaupt tituliert hatte, da es bei diesem um die Verteidigung der Erde geht.

Mehr dazu