Gruppenfoto von der Bundeskonferenz 1-2019

Bundesebene News

Bundeskonferenz tagt in Köln

Am kommenden Wochenende tagt zum zweiten Mal in diesem Jahr die Bundeskonferenz der Kolpingjugend im Kolpingwerk Deutschland. Auf der Tagesordnung steht unter anderem eine Kandidatur für die Bundesleitung.

Neben der Vorstellung und Diskussion des jährlichen Rechenschaftsberichtes steht für die „Herbst-Buko“ der Kolpingjugend eine ganze Reihe von Anträgen auf der Tagesordnung. So wird die Arbeitsgruppe Jugend und Kirche einen Antrag zum Zukunftsprozess „Kolping Upgrade“ vorstellen. Darin wird Kolping als eine offene Gemeinschaft betrachtet, in der auch Nicht-Christen die Möglichkeit von Mitgliedschaft und Übernahme von Verantwortung eröffnet werden soll. Daneben liegt ein Antrag vor, der die Einrichtung einer Arbeitsgruppe Europa vorsieht.

Für die Bundesleitung der Kolpingjugend im Kolpingwerk Deutschland kandidiert Michaela Brönner aus dem Landesverband Bayern. Die 29-jährige Diözesanleiterin ist seit einigen Jahren im Kolpingwerk Diözesanverband Würzburg aktiv und möchte sich nun verstärkt in die Arbeit auf Bundesebene einbringen.

Ein weiterer Schwerpunkt der dreitägigen Beratungen wird die Vorstellung von Entwürfen für ein Corporate Design der Kolpingjugend sein. Dazu gehören auch Ideen zu einer Weiterentwicklung des Kolpingjugend-Logos, die in Zusammenarbeit zwischen der AG Öffentlichkeitsarbeit und einer Agentur entstanden sind.