Bundesebene

Bundeskonferenz der Kolpingjugend in Seevetal

Am Wochenende stehen wichtige Entscheidungen für die Kolpingjugend an. Nach einer Vakanz wird erstmalig der/die Bundesjugendsekretär/-in mit Mandat gewählt. Zudem wird in einem Studienteil das Thema ?Demografischer Wandel? diskutiert.

100 Delegierte aus dem gesamten Bundesgebiet kommen am Wochenende (27. Februar bis 1. März) in Seevetal zusammen, um über die Zukunft der Kolpingjugend Deutschland zu beraten. Gastgebender Diözesanverband ist Hamburg. Bei dieser Tagung übernehmen die Delegierten Verantwortung für die rund 45.000 Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Verbandes.

Am Freitagabend berichten die Arbeitsgruppen Junge Erwachsene, die AG Öffentlichkeitsarbeit und die AG Jugend & Kirche der Bundesebene von ihrer Tätigkeit. Außerdem wird BDKJ-Bundespräses Simon Rapp über aktuelle Entwicklungen im BDKJ informieren. Samstag steht am Vormittag ein Studienteil zum demografischen Wandel an, um neue Zukunftsperspektiven für die Kolpingjugend zu diskutieren. Am Nachmittag wird dann die Wahl des/der Bundesjugendsekretär/-in mit Mandat durchgeführt. Nach einer halbjährigen Vakanz stellen sich insgesamt ein Kandidat und zwei Kandidatinnen zur Wahl.

Feierlicher Höhepunkt ist der Samstagabend, der mit einem gemeinsamen Gottesdienst beginnt. Sonja Bradl, ehemalige Bundesjugendsekretärin, und Renée Liening-Ewert, Mitglied des Bundesleitungsteam, werden feierlich verabschiedet. Zusätzlich wird der Kolpingjugendpreis 2015 verliehen. Der Kolpingjugendpreis ist eine Auszeichnung für Kolpingjugendgruppen, die sich in besonderer Art und Weise um die Kolpingjugend verdient gemacht haben.

Weitere inhaltliche Anträge werden von den Delegierten am Sonntag beraten. So wird eine Stellungnahme zum Thema "Fremdenhass", sowie ein Antrag zum Thema "Rente" zur Beratung stehen. Digital wird die Konferenz ab Freitagabend über die Facebook-Seite der Kolpingjugend begleitet.

Die Bundeskonferenz ist das höchste beschlussfassende Gremium der Kolpingjugend Deutschland und tagt zweimal jährlich. Ihr obliegen grundlegende Entscheidungen für die Interessenvertretung der Mitglieder der Kolpingjugend im Kolpingwerk Deutschland in Hinblick auf Politik, Kirche und Gesellschaft. Weitere Informationen auf www.kolpingjugend.de.