Bundesebene

Beginn des Synodalen Weges in Deutschland am ersten Advent

Kardinal Marx und Karin Kortmann entzünden Synodalkerze

Am ersten Advent (1.Dezember 2019) beginnt der Synodale Weg der Kirche in Deutschland. In den Domkirchen werden an diesem Tag eigene Synodalkerzen entzündet. Die Bibeltexte des Advents und der Weihnachtszeit, die vom Neuanfang und Aufbruch, vom Weg und vom Licht sprechen, begleiten den Synodalen Weg in seiner ersten Phase bis zur Auftaktversammlung am 30. Januar 2020 in Frankfurt am Main.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und die Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Karin Kortmann, werden die Synodalkerze gemeinsam im Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom am Sonntag, 1. Dezember 2019, um 10:00 Uhr entzünden. Kardinal Marx und Karin Kortmann gehören auch dem Präsidium des Synodalen Weges an.

Ebenfalls am ersten Advent startet die Internetseite www.synodalerweg.de. Dort werden alle Informationen zum Synodalen Weg bereitgestellt.

Die katholische Kirche in Deutschland macht sich auf den Synodalen Weg. Es soll auch ein gemeinsamer Weg sein, den wir als Kolpingschwestern und Kolpingbrüder mit unserem Gebet begleiten wollen.

Die geistliche Leiterin, Rosalia Walter, und der Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland, Josef Holtkotte, haben gemeinsam ein Gebet zum Synodalen Weg verfasst.

Das Gebet steht auf kolping.de zum Download bereit. Hier zum Download als PDF.

 

Bild: ZdK