News

Arbeitnehmer-Vizepräsidenten trafen sich in Flensburg

Auf der Frühjahrstagung des Deutschen Handwerkskammertag (DHKT) haben sich die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten getroffen.

Im Rahmen dieses Treffens haben sich die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten und Arbeitsnehmer-Vizepräsidentin von Kolping mit Kollegen aus den 53 Handwerkskammern ausgetauscht. Ebenfalls teilgenommen haben Reinhard Ockel aus dem Bundesvorstand des Kolpingwerkes Deutschland und Dr. Torben Schön vom Referat Arbeit und Soziales des Kolping-Bundessekretariats. Die Tagung hat vom 12. bis 13. April 2019 in der Handwerkskammer Flensburg stattgefunden.

Am ersten Tag standen inhaltliche Inputs von externen Referenten und Diskussionen zur Zukunft der Arbeit und konstruktiver Medienarbeit im Mittelpunkt. Am zweiten Arbeitstag wurde Stefan Cibis von Kolping für den DHKT-Vorstand wieder nominiert. Genauso wurde ein großer Teil der Kolping-Vizepräsidenten für die Ausschüsse des DHKT nominiert. Die Wahlen finden auf der Vollversammlung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) im Dezember statt. Außerdem wurde u.a. eine gemeinsame Initiative auf den Weg gebracht, zum Vorgehen bei der Wiedereinführung der Meisterpflicht (eine Stellungnahme vom Kolpingwerk findet sich hier).

Die Tagung nutzen die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten von Kolping auch traditionsgemäß für eine interne Vorbesprechung um relevante Themen des Handwerks und Kolping auszutauschen.