Alois Schröder während seiner Amtszeit als Bundespräses im Jahr 2006

Alois Schröder inmitten von Kolpingschwestern und Kolpingbrüdern in Köln 2019 bei einem Treffen mit Bundespräses Josef Holtkotte

Bundesebene News

Alois Schröder: Goldenes Priesterjubiläum

Das Kolpingwerk Deutschland gratuliert seinem Ehrenbundespräses Monsignore Alois Schröder zum 50-jährigen Priesterjubiläum, das er am 19. Juli 2019 begeht.

Bei der Bundesversammlung 1996 wurde Alois Schröder zum Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland gewählt, nachdem er Diözesanpräses in Paderborn war. Zwölf Jahre lang, bis 2008, wirkte er in Köln. Von 2000 bis 2008 war er zusätzlich Präses des Kolpingwerkes Europa. Im Anschluss an seine Zeit als Bundespräses wurde er Dompastor am Hohen Dom zu Paderborn. 2017, anlässlich seines 75-jährigen Geburtstages, wurde er dort als in den Ruhestand verabschiedet. Aktuell ist er Präses der Kolpingsfamilie Marienloh.

Der Bundesvorstand sprach in einem Glückwunschschreiben seinen herzlichen Dank für sein Engagement, seine Begleitung und Unterstützung durch sein priesterliches Wirken im Verband aus: „Es waren bewegte Jahre, in denen du engagiert Verantwortung wahrgenommen und maßgeblich unseren Verband mitgeprägt hast, danke!“