Geistlicher Impuls Bundesebene

Gott will unser Leben

Geistlicher Impuls des Kolping-Bundespräses Josef Holtkotte zum dritten Advent

Es ist Advent. Wir sehen und hören es überall. Wenn wir durch die Kaufhäuser gehen, hören wir Weihnachtslieder, und an jeder Ecke sehen wir festlichen Schmuck, Lametta und Leuchtreklamen, bunte Kugeln und goldene Sterne. Wer würde davon nicht berührt? Etwas, nach dem wir uns sehnen, wird in uns angesprochen, die Sehnsucht nach Glanz, nach Licht und nach Wärme, und nicht nur die kleinen Kinder freuen sich und sind fasziniert. Aber wenn wir die Dinge ein klein wenig nüchterner betrachten, dann wissen wir, so einfach ist unser Herz nicht zufriedenzustellen. Ja, durch das schöne Oberflächliche besteht sogar die Gefahr, dass manches in uns verschüttet wird. Der Advent in moderner Kaufhausform verdeckt den wahren Advent. Wir spüren, das ist nicht die volle Wirklichkeit. Dennoch nehmen wir die leere, glanzvolle Hülle leicht an. Alles Halbwahre ist ja so bedrückend schön.

Der Advent will uns sagen: Gott will unser Leben, er will, dass wir es in Fülle haben, dass wir wahrnehmen, was mit unserem Leben gemeint ist. Wenn wir das sagen könnten, wenn wir aus dem tiefen Wissen und der Kraft leben würden, dass wir ganz und gar von Gott angenommen sind, dass alles unter Gottes gnädigen Augen, unter den Schwingen des Schutzes seiner Flügel sich in uns entfaltet, dann hätten wir verstanden, wozu Jesus uns befreien möchte, dann würden wir wirklich aus dem Glauben leben. Wenn unser Herz davon erfüllt ist, aufbauend auf dieses Fundament, dann können wir richtig handeln. Jesus wird in der Bergpredigt sagen: Wenn ihr Gutes tut, dann muss eure rechte Hand nicht wissen, was eure linke tut. Tut das Gute wie selbstverständlich, einfach nach dem Maßstab der Güte, die in eurem Herzen liegt. Wir werden zu hoffen beginnen, dass Gott uns so annimmt, wie wir sind, damit wir fähig werden, auch einander anzunehmen und zu verstehen. Dann ist Advent, Gott ist angekommen, er ist lebendig in uns und unter uns, und in der Kraft dieser Erfüllung kann die Freude groß und stark werden. Das Wort des Apostels wird wahr: "Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch! Eure Güte werde allen Menschen bekannt. Der Herr ist nahe." (Phil 4,4-5)

Bilder: Stella Tzertzeveli on Unsplash


Weitere geistliche Impulse zum Nachlesen und Stöbern findest Du hier.