Bundesebene Geistlicher Impuls

Glaube und Leben gehören zusammen.

Geistlicher Impuls des Kolping-Bundespräses Josef Holtkotte zu Christi Himmelfahrt.

Viele unter uns kamen im Laufe ihres Lebens in Kontakt mit Menschen anderer Kulturkreise, anderer Auffassungen vom Leben und Zusammenleben, mit Menschen anderer Religionen. Es gibt viele Partnerschaften und Freundschaften zwischen Menschen, die zwar weit entfernt voneinander leben und sich doch sehr nah sind.

Uns bewegen Naturkatastrophen in anderen Ländern; wir sind bestürzt über menschenunwürdige Behandlung, über die Folter und die Qual schuldloser Menschen in vielen Teilen der Welt. Die globale Welt macht uns den Nächsten, der entfernt lebt, wirklich nah. Das, was Menschen verbindet, was dem Nächsten seine Würde lässt, ist entscheidend für ein gutes Miteinander in dieser Welt. Durchgeschüttelt von der Corona-Pandemie wird uns dies besonders deutlich.

Ist es nicht ein gutes Zeichen für uns, dass immer wieder Millionen Menschen spontan helfen mit Spenden, Solidaritätsadressen und persönlichem Engagement? Vielleicht wachsen wir doch langsam, aber sicher immer mehr zu einer Menschheitsfamilie zusammen; es entsteht ein Bewusstsein von Verantwortung füreinander.

Krankheit, Hunger, Not und Elend in aller Welt bringen uns auf die Beine, Gott sei Dank. Unser Christsein bringt uns auf die Beine! Unser Christsein ist befreiend, wird sichtbar in einem menschlich bereichernden Miteinander und stärkt die Überzeugung, immer den Anderen im Blick zu haben. Deshalb sind wir empfindsam für die Not in der Welt.

Der heutige Festtag Christi Himmelfahrt bestärkt uns, unseren Glauben nicht nur als einen kleinen Teil unseres Lebens, neben Beruf, Familie, Freizeit und Politik zu leben, sondern Christus und seine Botschaft als Bezugspunkt unseres gesamten Lebens, seiner Abläufe, Funktionen und Verhaltensweisen einzuschätzen und zu leben! Und daraus zu handeln! Für die Eine Welt!

Christi Himmelfahrt bedeutet nicht die Abwesenheit Jesu, sondern seine begleitende Kraft in dieser Welt.

Wer glaubt, kann mit Überzeugung und Offenheit einladend auf die Anderen zugehen. Wer glaubt, gibt Zeugnis von einem Gott, der uns liebt, dem ich vertrauen kann, dessen Himmel immer Nähe zum Menschen bedeutet. Wer glaubt, lebt aus dem Evangelium, das ihn zum Guten verpflichtet.

Glaube und Leben gehören zusammen, das zeigt uns Christi Himmelfahrt.

 

Bild: Dave Cantelli on unsplash.com


Weitere geistliche Impulse zum Nachlesen und Stöbern gibt es hier.