Am 26. September sind die Bürgerinnen und Bürger zur Wahl des 20. Deutschen Bundestages aufgerufen. Der Wahlkampf wird unter außergewöhnlichen Bedingungen stattfinden und besonders von der Corona-Pandemie geprägt sein.

Gerade deshalb ermuntert das Kolpingwerk dazu, sich mit wichtigen politischen Fragestellungen zu beschäftigen, diese zu vertiefen und zu diskutieren – in den Kolpingsfamilien vor Ort, auf überörtlicher Ebene und im Gespräch mit Kandidatinnen und Kandidaten für den Deutschen Bundestag.


Das Kolpingwerk hat hierzu eine Handreichung entwickelt. Unter dem Motto „Wahlweise ´21“ werden darin verschiedene Themenfelder behandelt, die dem Kolpingwerk besonders wichtig sind und im Bundestagswahlkampf mit Sicherheit von großer Bedeutung sein werden. Daneben finden sich auch methodische Anregungen zur Umsetzung von Veranstaltungen – in diesem Jahr mit einem besonderen Schwerpunkt auf digitalen Formate. Die Handreichung ist hier abrufbar.


Das Kolpingwerk Deutschland wird von April bis Juni mit „Digital bei Kolping: Wahlweise ´21 Talk“ ein onlinegestütztes Format anbieten, um unter anderem mit fachpolitischen SprecherInnen der Bundestagsfraktionen zu ausgewählten Themen ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltungsreihe findet jeweils mittwochabends statt. Um an den Gesprächen teilzunehmen, ist hier eine Anmeldung erforderlich. Die Zugangsdaten für die Videokonferenz stellen wir rechtzeitig per E-Mail zur Verfügung.


Zu den fünf Themenfeldern – Alterssicherung, Familienpolitik, Ausbildung, Klimapolitik und gesellschaftlicher Zusammenhalt – finden sich in der Handreichung nicht nur hilfreiche Fragestellungen, sondern auch verbandliche Positionierungen, mit denen sich das Kolpingwerk in den vergangenen Jahren in politische und gesellschaftliche Debatten eingebracht hat.

Die Positionen können hier im Einzelnen aufgerufen werden:





Gesellschaftlicher Zusammenhalt aus Sicht der Kolpingjugend