Netzwerk für Geflüchtete

Zu Besuch am Berufskolleg in Bocholt

Im Dezember vergangenen Jahres war das Infomobil mit zwei Referentinnen zu Gast beim Berufskolleg am Wasserturm in Bocholt.

In den zwei Tagen wurden drei Klassen zum Thema Integration und Diskriminierung geschult. Zusätzlich konnten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe der Informationen im Infomobil Gründe erarbeiten, warum Menschen fliehen und auch herausarbeiten, welche Verantwortung Europa in diesem Zusammenhang trägt. Zwischendurch entspannten sich die Schülerinnen und Schüler am Kicker oder beim Mandala Malen. Es war bemerkenswert, wie interessiert die Schülerinnen und Schüler waren. Viele erhielten für sie gänzlich neue Informationen und sie erkannten, wie wichtig Aufklärung zu dem Thema ist.

In der Schulung schlüpften die Schülerinnen und Schüler in unterschiedliche Rollen und begriffen spürbar, dass es eine große soziale Ungleichheit zwischen Deutschen und Zuwanderern bezüglich verschiedener Rechte und Privilegien gibt. Das Thema Kolonialismus schockierte die Schülerinnen und Schüler zum Teil, hatten sie doch vorher noch nichts dazu erfahren.

Als zwei Schüler von ihrer eigenen Flucht und der Situation in ihrem Herkunftsland berichteten, zeigten sich alle sehr interessiert und waren auch danach noch ergriffen von den Geschichten. Es wurde wieder einmal bewiesen, dass Begegnungen, Gespräche und ein offener Umgang ausschlaggebend für eine gelungene Integration sind.