Netzwerk für Geflüchtete

Schutzraum für traumatisierte junge Menschen

Lisa Hartig vom Kolping-Jugendwohnen in Frankfurt hat gemeinsam mit Silvia Muntetschiniger einen Erfahrungsbericht über die Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Frankfurt am Main verfasst, den wir hier zum Download anbieten. Wichtiges Ergebnis: Durch soziale Beziehungen in einem sicheren Umfeld entsteht ein Schutzraum, innerhalb dessen sich die Jugendlichen von ihren Traumata erholen, sich entwickeln und neu orientieren können.

Dafür brauchen sie konstante und verlässliche Bezugspersonen, die sie immer wieder bei der Entwicklung einer Perspektive und dem Verfolgen ihrer Ziele ermutigen. – Der Bericht ist interessant für jeden Menschen, der sich für die Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen engagieren oder interessieren.