Netzwerk für Geflüchtete

Kooperation mit missio in Aachen

Während anderswo der Beginn der Karnevalssession (11.11.) gefeiert wurde, fand bei missio in Aachen, dem Kooperationspartner des Kolping-Netzwerks für Geflüchtete, eine Schulung zum Thema "Umgang mit Vorbehalten" statt.

Die Teilnehmenden arbeiten als Begleiterinnen und Begleiter des missio-Fluchttrucks und sind somit oft Situationen ausgesetzt, in denen sie und ihre Arbeit in Frage gestellt werden. In einem Rollenspiel mit anschließender Reflektion und Auswertung hatten sie die Möglichkeit auszuprobieren und zu lernen, wie sie mit Ängsten und Vorbehalten von Besucherinnen und Besuchern des Fluchttrucks umgehen können. Die Kooperation von missio und dem Kolping-Netzwerk für Geflüchtete drückt sich somit neben dem gegenseitigen Verweisen auf die Angebote der beiden Organisationen auch in konkreten gemeinsamen Aktionen aus.