Netzwerk für Geflüchtete

Das Infomobil unterwegs im Süden

Trotz des südlichen Flairs musste das Infomobil ganz schön viel Kälte ertragen: Vom 6. bis 8. Dezember verweilte es am Bodensee in Radolfzell und Stockach.

Am Mittwoch und Donnerstag konnten rund 200 SchülerInnen des Friedrich-Hecker-Gymnasiums an den Workshops zum Thema Flucht und Migration teilnehmen und rund 500 weitere SchülerInnen das Infomobil besuchen. Besonders mit den neunten und zehnten Klassen kam das Team des Infomobils ins Gespräch und tauschte sich besonders über Handlungsmöglichkeiten und das kritische Auseinandersetzen mit dem Thema aus.  

In Stockach nahmen rund 170 SchülerInnen des Nellenburg-Gymnasiums an den Workshops in den Klassen 9 bis 11 teil. Auch hier lag der Fokus darauf, welche Ursachen Flucht und Migration haben, welche Rolle man persönlich dabei spielt und wie man mit den Konsequenzen umgehen will. Es ging darum, den kritischen Umgang mit dem Thema anzustoßen und gemeinsam zu schauen, welchen Beitrag man selbst für eine gelungene Integration/Teilhabe leisten könnte. Auch in Stockach besuchten rund 500 weitere SchülerInnen das Infomobil.