Netzwerk für Geflüchtete

Das Infomobil trotzt dem Sturm

Der aufziehende Sturm Xavier war auch in Helmstedt zu spüren, doch das Infomobil trotzte dem Wind noch einige Stunden.

Die restlichen Stände waren bereits in die Einkaufspassage umgezogen. Denn am 5. Oktober fand dort ein interkultureller Markt statt mit Essen aus Afghanistan, Malen für die Kinder und einem Glücksrad. Draußen auf dem Marktplatz wartete das Infomobil wie immer auf interessierte Besucherinnen und Besucher. Dazu gehörten an diesem Tag vor allem die Konfirmanden aus Helmstedt. Da sich in der Schule oft wenig mit dem Thema "Flucht und Integration" beschäftigt wird, müssen diese Aufgabe oft Religionslehrer und Religionslehrerinnen sowie Geistliche übernehmen. Die Kolping-Roadshow war so eine willkommene Gelegenheit für die Jugendlichen, sich dem Thema auf aktive Weise zu nähern. Doch schließlich musste auch das Infomobil zusammengepackt werden – Xavier hatte Helmstedt erreicht.