Aus den Regionen

Glückwünsche für Diözesanpräses Alois Zeller

Diözesanpräses Alois Zeller feiert Geburtstag und bittet um Spenden fürs Jugendwohnheim

(DV Augsburg) Staatssekretär Johannes Hintersberger, Bildungs- und Schulreferent Hermann Köhler, Stadtrat Max Weinkamm, der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schwaben Siegfried Kalkbrenner und viele weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Verband gratulierten Diözesanpräses Alois Zeller gestern, am 8. Februar, zum 65. Geburtstag. Unter den Gästen waren auch viele Engagierte aus den Kolpingsfamilien. 

Nach einem Festgottesdienst in der Hauskapelle der Maria-Ward-Schwestern in Augsburg begrüßten Sonja Tomaschek, Diözesanvorsitzende des Kolpingwerkes, und Gebhard Kaiser, ehemaliger Landrat vom Oberallgäu und Vorsitzende des Kolping-Bildungswerkes in der Diözese Augsburg, die zahlreichen Gäste im Kolpingsaal. Zeller, der auch Vorsitzender der Kolping-Stiftung Augsburg ist, bat an Stelle von Geschenken um Spenden für das Jugendwohnheim im Kolpinghaus. 

In der Tradition Adolph Kolpings finden dort Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren während der Ausbildung, während der Blockbeschulung oder während der überbetrieblichen Schulung vorübergehend ein Zuhause. Eine pädagogische Betreuung hilft den jungen Menschen ihr Ausbildungsziel zu erreichen und sich in der Stadt zurechtzufinden. Die Nachkriegsgebäude genügen heutigen Standards nicht mehr. Nach einem Ersatzneubau an der Jesuitengasse soll in den kommenden Jahren das Kolpinghaus an der Frauentorstraße saniert werden. 

Dompfarrer und Domkapitular Armin Zürn, der stellvertretende Vorsitzende der Kolping-Stiftung Augsburg, freute sich über die Idee Zellers, an Stelle von Geschenken um Spenden zu bitten und dankte ihm sehr herzlich dafür. 

Im Bild (v.l.): Dompfarrer und Domkapitular Armin Zürn (stv. Vorsitzender Kolping-Stiftung Augsburg), Barbara Breher (stv. Bundesvorsitzende des Kolpingwerkes Deutschland), Erwin Fath (stv. Landesvorsitzender des Kolpingwerkes Bayern), Kolping-Diözesanpräses Alois Zeller, Dorothea Schömig (Landesvorsitzende des Kolpingwerkes Bayern), Domvikar Christoph Huber (Landespräses des Kolpingwerkes Bayern), Sonja Tomaschek (Diözesanvorsitzende Kolpingwerk), Gebhard Kaiser (Vorsitzender Kolping-Bildungswerk in der Diözese Augsburg)