Aus den Regionen

Wallfahrt zum Fahrenberg

Während in München auf dem Marienplatz 100 Jahre "Patrona Bavariae" gefeiert wurde, ehrten fast 400 Teilnehmende die Gottesmutter im Rahmen der Diözesanwallfahrt des DV Regensburg auf dem Fahrenberg.

Natürlich war es auch ein besonderes Ereignis für den Diözesanverband Regensburg, dass Generalpräses Ottmar Dillenburg persönlich anwesend war.

Bis auf den letzten Platz war die wunderschön renovierte Wallfahrtskirche gefüllt, als Diözesanpräses Stefan Wissel, Diözesanvorsitzender Josef Sander und Bezirksvorsitzender Martin Zellner die Wallfahrer begrüßten. Dann erlebten die Kolping-Mitglieder einen wunderbar ergreifenden Gottesdienst, musikalisch hervorragend begleitet von den jungen Sängerinnen des Pfarreichores „Amicanti“. Höhepunkt war dann die Predigt von Generalpräses Mrsg. Ottmar Dillenburg aus Köln zum Thema „Zeichen setzen“ und zum Tagesevangelium: „Ihr seid das Salz der Erde und das Licht der Welt!“ Für den Generalpräses gilt das Wort Kolpings bis heute, nämlich die Nöte der Zeit zu sehen und handeln. „Vieles von dem, was Kolping gesagt und geschrieben hat zu seiner Zeit, das gilt bis heute!“ 

Den ausführlichen Bericht liest Du hier.