Bundesebene

Verleihung des Ehrenzeichens

Auf der Bundesversammlung wurden mehrere Engagierte für ihre ehrenamtliche Arbeit im Kolpingwerk Deutschland geehrt.

Dagmar Hoseas

Der Bundesvorstand hat Dagmar Hoseas das Ehrenzeichen des Kolpingwerkes Deutschland verliehen. Damit würdigt der Bundesvorstand ihr langjähriges ehrenamtlich erbrachtes Engagement im Kolpingwerk ganz im Sinne Adolph Kolpings.

Als Mitglied der Diözesanleitung der Kolpingjugend und als stellvertretende Diözesanvorsitzende des Kolpingwerkes im Bistum Hildesheim prägte sie mit großem Einsatz und der für diese Ämter notwendigen Ruhe und Beharrlichkeit die Arbeit des Diözesanverbandes. Seit 2004 gehört Dagmar Hoseas dem Bundesvorstand an und wurde damit zugleich mit der Leitung des Bundesfachausschusses „Verantwortung für die Eine Welt“ beauftragt. Als Delegierte des Kolpingwerkes Deutschland gehörte sie dem Generalrat des Internationalen Kolpingwerkes an.

Sven Marco Meng

Für sein langjähriges Engagement als Leiter der Kolpingjugend im Kolpingwerk Diözesanverband Würzburg und im Kolpingwerk Landesverband Bayern verleiht der Bundesvorstand Sven-Marco Meng das Ehrenzeichen des Kolpingwerkes Deutschland. Engagiert und hoch motiviert vertritt er die Interessen junger Menschen in unserem Verband.

„Eigenständig und dennoch nicht allein!“ Entsprechend dieser Aussage aus den Leitsätzen der Kolpingjugend hat er sich stets in den Gremien unseres generationsübergreifenden Verbandes eingebracht und vor allem die Anliegen und Interessen junger Menschen vertreten.

Sonja Tomaschek

Seit 1970 hat Sonja Tomaschek überörtlich im Diözesanverband Augsburg sowie im Landesverband Bayern verschiedene Leitungsfunktionen – so auch in der Kolpingjugend – wahrgenommen, sich immer wieder in Verantwortung nehmen lassen.

Im Bundesfachausschuss „Ehe, Familie und Lebenswege wirkte sie in den Jahren 2006 bis 2015 mit. Als Vorsitzende steht sie seit 2011 dem Diözesanverband vor. Engagiert bringt sie sich auch in die Gremien des Kolpingwerkes Deutschland – unter anderem zu Fragen der Zukunftsentwicklung unseres Verbandes – ein.

Bewusst engagiert sie sich als Kolpingmitglied in der sozialen Selbstverwaltung in der Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege.

Josef Teltemann 

Mit hohem persönlichem Einsatz nimmt Josef Teltemann seit vielen Jahren die Aufgabe als Diözesansekretär des Kolpingwerkes Diözesanverband Hildesheim wahr. Er fördert das ehrenamtliche Engagement – besonders auch im Bereich der Kolpingjugend. Sein Anliegen ist es, das Kolpingwerk in der Diözese Hildesheim als katholischen Sozialverband wirksam und erkennbar werden zu lassen. 

Als Landessekretär in der Region Nord wirkt er in den Gremien auf Bundesebene engagiert mit und stellt sich für verantwortungsvolle Aufgaben zur Verfügung. Seine Mitarbeit ist geprägt von hoher Fachkompetenz und großer Verlässlichkeit.